Daniel Cormier: Der Beste der Welt?

LAS VEGAS, NEVADA - JULY 05: UFC light heavyweight champion Daniel Cormier interacts with media during the UFC 226 Press Conference inside The Pearl concert theater at Palms Casino Resort on July 5, 2018 in Las Vegas, Nevada. (Photo by Jeff Bottari/Zuffa LLC/Zuffa LLC via Getty Images)Cain Velasquez kletterte bereits die Rangliste im Schwergewicht nach oben, als der Olympia-Ringer Daniel Cormier zum ersten Mal in die American Kickboxing Academy kam, um MMA-Luft zu schnappen.

Der Cheftrainer Javier Mendez beobachtete die beiden genau, wenn sie zusammen im Ring standen.

„Bring Cain einfach zu Boden“, forderte Mendez von Cormier, der später anmerkte, dass das „nicht leicht gewesen“ wäre.

Irgendwann war Cormier für die ersten Sparringseinheiten bereit. Mendez wies Velasquez, den späteren Weltmeister im Schwergewicht, vorsichtshalber an, er solle es „locker angehen“.

Cormier, ein ehrgeiziger Wettkämpfer, hatte daran kein Interesse.

„Er soll ruhig richtig gegen mich kämpfen.“

Mendez stimmte zu.

„Keine drei Minuten später hatte ich eine gebrochene Nase“, sagte Cormier mit einem Lachen. „Ich verließ das Gym, nahm den ersten Flug zurück nach Oklahoma und ging erst mal zu meinem Arzt.“

Fast ein Jahrzehnt später sind Cormier und Velasquez noch immer gute Freunde und Trainingspartner, allerdings haben sich ihre Karrieren unterschiedlich entwickelt. Velasquez, 35 Jahre alt und zweifacher Champion, plant derzeit sein Comeback nach langer Verletzungspause. Cormier, 39 Jahre alt, ist der amtierende Weltmeister im Halbschwergewicht und plant für 2019 seinen Rücktritt. Als sich „DC“ auf seinen Titelkampf bei UFC 226 gegen Stipe Miocic, den Weltmeister im Schwergewicht, vorbereitete, wollte er wieder mit einem jungen Wilden trainieren, der ihn an seine Grenzen bringen kann: den erfolgreichen College-Ringer Jacob Kasper.

„Er ist jung und hungrig und will hart arbeiten und trainieren“, sagte Cormier. „Jemand mit so einer Einstellung und Persönlichkeit ist ansteckend. Ich kann nicht anders, als zu versuchen, mit ihm mitzuhalten. Es ist nicht leicht, aber ich gebe mein Bestes. Er arbeitet viel und hart und hilft mir beim Ringen. Ich fühle mich so gut wie schon seit Jahren nicht mehr.“

Diese Art von Tortur ist ganz nach dem Geschmack von Cormier, der den Ruf hat, einer der am härtesten arbeitenden UFC-Kämpfer zu sein. Mit seinem eisernen Willen schaffte er es bis an die Spitze des Ringens und dann wiederholte er dasselbe im MMA-Sport. Er hat sich bereits in die Geschichtsbücher beider Sportarten eingetragen, aber Samstagnacht will er wenige Monate vor seinem Abschied ein weiteres Mal Geschichte schreiben und dabei eine offene Rechnung begleichen.

„Meinen Weg in der Schwergewichtsklasse wäre ich niemals bis zum Ende gegangen, denn ich hätte niemals gegen Cain gekämpft“, sagte Cormier. „Jetzt schließt sich meiner Ansicht nach der Kreis. Ich hätte um den Weltmeistertitel im Schwergewicht kämpfen können, aber Cain war der Champion. Fünf Jahre später habe ich die Chance, diesen Weg bis zum Ende zu gehen.“

Cormier gewann zu Beginn seiner Karriere dreizehn Profikämpfe in Folge in der Schwergewichtsklasse. Und dabei stand ihm kein Fallobst gegenüber.

„Das war kein kurzzeitiger Ausflug, ich war lange in der Schwergewichtsklasse und bin gegen großartige Kämpfer angetreten“, sagte Cormier. „Ich besiegte Josh Barnett, als er noch in der Top 5 war, ich besiegte Bigfoot Silva, als er noch in der Top 5 war, kurz nach seinem Sieg über Fedor Emelianenko. Ich besiegte Frank Mir, als er in der Top 5 war. Ich besiegte Roy Nelson, als er die Nummer 6 der Welt war. Ich gewann gegen ziemlich gute Kämpfer, als sie noch obenauf waren. Die Menschen sollten sich daran erinnern, dass ich in der Schwergewichtsklasse einige Erfolge feierte. Bei UFC 226 will ich daran anknüpfen.“

Seine Freundschaft zu Velasquez motivierte ihn zu dem Wechsel in die Halbschwergewichtsklasse. In seinem vierten Kampf bezwang er Anthony Johnson und krönte sich zum Champion. Bis auf die beiden Niederlagen gegen Jon Jones hat Cormier das Octagon stets als Sieger verlassen. Er würde sich zum Schluss seiner Karriere gerne noch bei Jones revanchieren, aber derzeit hat er ausschließlich Miocic im Kopf. Gewinnt er Samstagnacht auch noch den Schwergewichtstitel, wäre er nach Conor McGregor erst der zweite UFC-Kämpfer, der zwei Gürtel gleichzeitig hält. Dann interessieren ihn auch die Niederlagen gegen Jones nicht mehr.

„Es geht um mein Vermächtnis“, sagte Cormier. „Ich werde das tun, was ich schon immer tun wollte. Als ich mit dem MMA-Sport anfing, betonte ich immer wieder, dass ich will, dass sich die Menschen an mich erinnern. Ich wollte mich herausfordern. Ich muss ein Zeichen setzen. Mein Vermächtnis bedeutet mir sehr viel. Es gibt keine bessere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass man sich immer an mich erinnern wird. Wenn meine Zeit vorbei ist, möchte ich, dass die Menschen noch immer über Daniel Cormier reden.“

Gewinnt Cormier gegen Miocic, ist er wohl der beste Kämpfer der Welt. Das hört sich gut an, aber wenn er die T-Mobile Arena mit zwei Gürteln verlässt, könnte man ihn noch als etwas anderes bezeichnen.

„Ich bin dann nicht nur der beste Kämpfer der Welt, sondern vielleicht sogar der beste Kämpfer aller Zeiten.“

Watch Past Fights

Samstag, September 22
10:30PM/7:30PM
ETPT
Sao Paulo, Brazil

Multimedia

Kürzlich
Watch Thiago Santos finish Jack Marshman during their Fight Night bout in 2017. Don't miss Santos in the main event of Fight Night Sao Paulo on Saturday, Sept. 22 live on FS1.
18.09.2018
Ahead of the UFC 229, UFC will host a press conference with Khabib Nurmagomedov and Conor McGregor. For the first time ever, face to face. Watch live on Thursday, Sept. 20 at 5pm/2pm ETPT.
20.09.2018
The biggest fight in UFC history goes down Saturday, October 6 as Conor McGregor returns to the Octagon to challenge undefeated lightweight champion Khabib Nurmagomedov at UFC 229: Khabib vs McGregor only on Pay-Per-View.
17.09.2018
Watch Khabib Nurmagomedov's dominant performance over Michael Johnson at UFC 205 in 2016. Now the lightweight champion, Nurmagomedov is set to face Conor McGregor at UFC 229 on October 6.
17.09.2018