Cormier: Lewis wird bei UFC 230 verlieren

Es besteht kein Zweifel daran, dass man mittlerweile keine Diskussion über den besten MMA-Kämpfer aller Zeiten führen kann, ohne Daniel Cormier zu erwähnen. In der Nacht zum Sonntag verteidigt er seinen Schwergewichtstitel im Hauptkampf von UFC 230 im legendären Madison Square Garden in New York City.

Wenn er den aufstrebenden Derrick Lewis besiegen und seinen Gürtel als aktiver Doppel-Champion verteidigen kann, würde er sein beeindruckendes Vermächtnis noch vergrößern.

Wir sprachen in der Fight Week mit DC und befragten ihn zum Titelduell gegen Lewis.

UFC: Du kämpfst zum ersten Mal in NYC. Wie ist dort bislang die Atmosphäre?

Daniel Cormier: Einfach nur verrückt, diese Stadt berührt mich. Ich sauge die Energie dieser Stadt förmlich auf. Ich fühle mich gut, wenn ich draußen bin und mit meinen Jungs abhänge. Die freuen sich alle riesig. Mir gefällt es hier echt gut.

Was denkst du, wie dein Einmarsch sein wird?

Ich habe schon bei den größten Veranstaltungen der Welt gekämpft, ein Einmarsch bei solch einer Veranstaltung ist immer besonders intensiv. So wird es auch Samstagnacht sein.

Was denkst du über Derrick Lewis?

Die Menschen lieben Derrick, er hat eine treue Anhängerschaft. Die Menschen mögen seine Witze, seine Sprüche, seinen Kampfstil, seine Interviews und so weiter. Ich finde, dass er ein phänomenaler Sportler ist, ein guter Gegner. Aber all die Dinge, die die Menschen an ihm lieben, werden sie Samstagnacht nicht erleben, denn er wird verlieren.

Wie bereitet man sich auf jemanden wie Derrick Lewis vor?

Ich kämpfe so wie immer. Mit 39 Jahren kann ich das Rad nicht neuerfinden. Ich kämpfe seit fast zehn Jahren und habe meinen Kampfstil nicht groß verändert. Ich werde ihn unter Druck setzen, ihn zu Boden bringen, ihn mit Schlägen attackieren und dafür sorgen, dass er schwer schuften muss.

Welche Fähigkeiten unterschätzt man bei dir und bei Derrick?


Ich denke, die Menschen unterschätzen, wie gut Derrick kicken kann und wie groß sein Selbstvertrauen ist. Ich glaube, von allen meinen bisherigen Gegner ist er derjenige mit dem größten Selbstvertrauen. Er glaubt an sich und er glaubt an seine Schlagkraft – und zwar so stark, dass er niemals aufgibt, selbst wenn er Prügel kassiert. Das macht ihn supergefährlich. An mir unterschätzen die Menschen die Fähigkeiten im Standkampf. Die denken alle, ich würde immer nur ringen. Aber ich kann im Stand mit jedem Kämpfer der Welt mithalten, das habe ich mehrfach bewiesen.

Was bedeutet dieser Kampf für dein Vermächtnis?

Nachdem ich den Schwergewichtstitel verteidigt habe, werde ich ein Kämpfer sein, der den Schwergewichtstitel gewonnen und verteidigt hat und der den Halbschwergewichtstitel gewonnen und verteidigt hat. Das ist vorher noch niemandem gelungen. Ich bin ein bedeutender Teil der UFC-Geschichte und darüber freue ich mich. Ich bin mit meinen Erfolgen zufrieden, aber ich will weiter gewinnen. Ich liebe es, zu gewinnen, denn ihr alle wisst, was passiert, wenn ich verliere – das ist echt nicht schön.

Watch Past Fights

Multimedia

Kürzlich
Watch Donald Cerrone backstage after becoming the UFC's all-time wins leader at Fight Night Denver.
11.11.2018
Yair Rodriguez's coach, Izzy Martinez, talks backstage after the featherweight earned a thrilling victory at Fight Night Denver.
11.11.2018
Watch Yair Rodriguez in the Octagon after his win in the main event at Fight Night Denver.
10.11.2018
Watch Donald Cerrone in the Octagon after his victory at Fight Night Denver and becoming the UFC's all-time wins leader.
11.11.2018