Cormier kennt Herausforderer wie Oezdemir genau

Daniel Cormier hat schon von dutzenden Kämpfern gesagt bekommen, wie sie ihn ausschalten werden. Seine Gegner sind für gewöhnlich größer, stärker, schneller und sie schlagen härter zu als er.

Doch in 21 Profikämpfen hat es nur ein einziger Kämpfer geschafft, Cormier zu besiegen – Jon Jones.

Daniel Cormier interacts with media during the UFC 220 press conference inside T-Mobile Arena on December 29, 2017 in Las Vegas, Nevada. (Photo by Jeff Bottari/Zuffa LLC/Zuffa LLC via Getty Images)Jones wurde jedoch suspendiert und Cormier behielt somit seinen Weltmeistertitel im Halbschwergewicht. Den verteidigt er in der Nacht zum 21. Januar bei UFC 220 in Boston gegen den aufstrebenden Volkan Oezdemir, der 2017 – seinem ersten Jahr in der UFC – mit zwei beeindruckenden Knockouts gegen Top-10-Gegner auf sich aufmerksam machte.

Oezdemir meint, er habe das Zeug dazu, der zweite Kämpfer zu werden, der Cormier besiegen konnte.

„Ich weiß, wie du kämpfst“, sagte Oezdemir am Freitag auf einer Pressekonferenz in der T-Mobile Arena in Las Vegas. „Ich habe ein Kämpferherz. Du hast meine Kämpfe gesehen, aber du hast nicht gesehen, wozu ich fähig bin. Meine Kämpfe endeten sehr schnell und gegen dich wird das nicht anders sein.“

Cormier hält Oezdemir für verrückt, weil er glaubt, ihn besiegen zu können.

„So viele Typen denken, sie könnten mich einfach so aus dem Weg räumen“, sagte Cormier. „Aber was passiert nach fünf Minuten, wenn ich dich immer noch unter Druck setze, dich auf den Boden werfe, deinen Kopf nach unten drücke und du nach Luft japst? Wenn ich dein Gesicht bedecke, damit du nicht atmen kannst?“

„In dem Moment drehen sie sich um, präsentieren mir ihren Hals und dann geben sie auf“, fügte Cormier hinzu. „Und genau so wird es auch gegen Volkan Oezdemir laufen.“

Volkan Oezdemir interacts with media during the UFC 220 press conference inside T-Mobile Arena on December 29, 2017 in Las Vegas, Nevada. (Photo by Jeff Bottari/Zuffa LLC)Cormiers dominanter Aufgabesieg gegen Anthony „Rumble“ Johnson, der in Florida mit Oezdemir trainiert, scheint einen Hinweis darauf zu liefern, wie Cormier seine Titelverteidigung gegen den gebürtigen Schweizer angehen wird. Cormier will den ersten Angriffssturm überstehen und dann die Kondition und das Kämpferherz seines Gegners testen.

Er erwartet keinen leichten Kampf, aber er meint, er kenne Herausforderer wie Oezdemir genau.

„Die sind alle zäh – ich habe schon gegen Kickboxer gekämpft, gegen Ringer, gegen Typen mit großer Power, gegen schnelle Typen“, sagte Cormier. „Ich kämpfe so, wie ich immer kämpfe. Ich werde ihn unter Druck setzen und dafür sorgen, dass er 25 Minuten lang arbeiten muss. Wenn er damit klarkommt, ziehe ich den Hut vor ihm. Aber ich glaube, dass er damit nicht klarkommen wird.“

Im Octagon gewann Oezdemir in nur fünf Monaten drei Kämpfe. Seine erste Titelchance hat er sich in Windeseile verdient und er meint, er sei dafür bereit – egal was Cormier denkt.

„Ich wollte so schnell wie möglich um den Gürtel kämpfen“, sagte Oezdemir. „Als ich in die UFC kam, wollte ich sofort gegen die Besten antreten. Die UFC ist die Heimat der besten Kämpfer der Welt. Mein Debüt bestritt ich mit nur zwei Wochen Vorbereitungszeit gegen die Nummer 6 im Halbschwergewicht und von da an ging es nur aufwärts. Jetzt bin ich bereit für den Champion.“

Das Hauptprogramm von UFC 220 in Boston läuft in der Nacht vom 20. auf den 21. Januar live auf ran FIGHTING, das Vorprogramm auf UFC FIGHT PASS.

Multimedia

Kürzlich
Watch the fighter from Fight Night Hamburg weigh-in during Saturday's official weigh-in.
21.07.2018
Watch the Fight Night Hamburg weigh-in faceoffs featuring Shogun Rua, Anthony Smith and many more.
21.07.2018
Watch the Fight Night Hamburg media day faceoffs, featuring main event stars Shogun Rua and Anthony Smith.
20.07.2018
Nick Newell and Alex Munoz fight with a contract on the line in the featured bout of next Tuesday's Dana White's Tuesday Night Contender Series.
19.07.2018