Cyborg will den Fans etwas zeigen

In den vergangenen Jahren entwickelte sich Tonya Evinger zu einer der besten Kämpferinnen der Welt. Sie ist aktuell elf Kämpfe in Folge ungeschlagen und steht an der Spitze der Bantamgewichtsklasse von Invicta FC. Die MMA-Pionierin genießt unter eingefleischten Fans Kultstatus – nicht nur wegen ihrer sportlichen Leistungen, sondern auch wegen ihrer unvergleichlichen Persönlichkeit.

Gelassen und selbstbewusst sprach die 36 Jahre alte US-Amerikanerin am Mittwoch bei der Pressekonferenz vor UFC 214 über ihren bevorstehenden Kampf gegen die brasilianische Knockout-Maschine Cris Cyborg. Und sie erklärte, warum sie keine Sekunde lang zögerte, als die UFC ihr anbot, gegen Cyborg um den vakanten Weltmeistertitel im Federgewicht zu kämpfen.

„Wir sind beide Invicta-Champions“, sagte Evinger, die seit zwei Jahren den Bantamgewichtstitel des Frauen-Events hält. „Ich nehme jeden Kampf an. Ich bin hier, um zu arbeiten. Ich bin hier, um mir zu beweisen, dass ich die Beste bin – deswegen muss ich gegen jede kämpfen. Alles andere ist mir egal.“

„Zu Beginn meiner Karriere hatte ich noch Schwierigkeiten, aber irgendwann habe ich herausgefunden, was für eine Art von Kämpferin ich bin“, sagte Evinger, die 2006 debütierte und zwischendurch immer wieder Rückschläge verkraften musste, ehe sie ihre aktuelle Siegesserie erkämpfte. „Das ist die richtige Zeit und der richtige Ort und das Bantamgewicht ist die richtige Gewichtsklasse. Wenn man in der richtigen Gewichtsklasse kämpft, kann man auch fünf Kilo nach oben oder nach unten wechseln – und ich habe kein Problem damit, das zu tun. Ich bin hier, um zu arbeiten.“


Cyborg hingegen hat Samstagnacht zum ersten Mal die Gelegenheit, in der UFC in ihrer natürlichen Gewichtsklasse zu kämpfen.

Im letzten Jahr erzielte sie bei einem Catchweight von 63,5 Kilogramm zwei vorzeitige Siege im Octagon. Im Februar führte die UFC für die furchterregende Brasilianerin die Federgewichtsklasse ein. Jetzt kann Cyborg zeigen, wieso sie seit einem Jahrzehnt so dominant ist.

Und sie hat vor, aus ihrer Gelegenheit das Beste zu machen.

„Bei meinen letzten beiden Kämpfen fiel es mir extrem schwer, das Gewichtslimit einzuhalten“, sagte Cyborg, die bestätigte, dass ihre Vorbereitung auf UFC 214 deutlich angenehmer war als ihre letzten beiden Trainingslager. „Das Federgewicht ist meine Gewichtsklasse und ich will all meinen Fans zeigen, warum ich seit zehn Jahren unbesiegt bin. Samstagnacht werdet ihr eine tolle Show erleben.“

Das Hauptprogramm von UFC 214 läuft in der Nacht vom 29. auf den 30. Juli live auf ran FIGHTING, das Vorprogramm auf UFC FIGHT PASS.

Multimedia

Kürzlich
In advance of the most anticipated event of the summer, Floyd Mayweather hosts an International media conference call on Thursday, August 17 at 3 p.m. PT/6 p.m. ET.
17.08.2017
Kevin Lee is set to face Tony Ferguson for the interim lightweight title at UFC 216 in Las Vegas on Oct. 7 with the champ Conor McGregor taking care of some business in the boxing ring. Lee spoke to UFC.com about the fight.
16.08.2017
UFC Minute host Lisa Foiles delivers an important update regarding the rules for next week's superfight between Conor McGregor and Floyd Mayweather.
16.08.2017
History is up for grabs when flyweight champion Demetrious Johnson attempts to defend his belt against challenger Ray Borg at UFC 215. In the co-main event Amanda Nunes and Valentina Shevchenko battle for the women's bantamweight title.
16.08.2017