Fünf Fragen an Dan Hooker

<a href='../fighter/dan-hooker'>Dan Hooker</a> celebrates winning his lightweight fight during the UFC 226 event inside T-Mobile Arena on July 7, 2018 in Las Vegas, Nevada. Ein Gewichtsklassenwechsel kann aus einem Kämpfer das Beste herausholen oder seine Karriere wiederbeleben, wie 2018 unter anderem Thiago Santos und Anthony Smith bewiesen. Seit Dan Hooker vom Federgewicht ins Leichtgewicht gewechselt ist, gewann er vier Kämpfe in Folge vorzeitig und stieg in die Top 15 ein. Samstagnacht hat der Neuseeländer bei der „UFC Fight Night“ in Milwaukee, Wisconsin die Chance, mit einem Sieg über Edson Barboza in die Top 5 einzuziehen.

In der Fight Week vor UFC Milwaukee haben wir uns mit Hooker getroffen und über seinen Gegner, seine Zukunftsperspektive und die vielen Talente aus Australien und Neuseeland gesprochen.

UFC: Bei UFC 226 hast du im Vorprogramm gekämpft, jetzt stehst du im Co-Hauptkampf. Was hat der Sieg gegen Gilbert Burns für deine Karriere bedeutet?

Dan Hooker: Nun, er hat mir zu dieser Platzierung verholfen und zum Einstieg in die Rangliste. Kämpfer aus der Rangliste müssen oftmals viel länger auf eine solche Chance warten. Direkt einen Gegner aus der Top 5 zu bekommen, ist eine riesige Chance für mich.

UFC: Du hast im Octagon bislang immer vorzeitig gewonnen. Was musst du gegen Edson Barboza tun, um diese Serie fortzusetzen?

DH: Ich versuche nicht, das zu erzwingen, es ist einfach eine Folge meines Kampfstils. Seit meinem ersten Kampf habe ich meine Herangehensweise nicht verändert. Ich stelle mir immer ein Selbstverteidigungsszenario vor, bei dem ich meinen Gegner so schnell wie möglich ausschalten muss. Und das geht nicht, wann man ihn nur auf dem Boden festhält. Ich habe mir viele Jahre keinerlei Gedanken über die Kriterien der Punktrichter gemacht, ich wusste nichts über das Punktesystem. Man konnte seinen Gegner zu Boden bringen, dort kontrollieren und so Runden gewinnen. Das habe ich nie gemacht. Mein Kampfstil ermöglicht es mir, meine Gegner auszuschalten. Darauf muss ich mich nicht extra konzentrieren. Wenn man sich erst vornehmen muss, vorzeitig zu gewinnen, dann schafft man es meistens nicht.

UFC: In welchen Bereichen siehst du dich im Vorteil?

DH: Ich kenne meine Stärken. Ich bin ein vielseitigerer Kämpfer, ich habe mehr Möglichkeiten, einen Kampf zu beenden. Ich kann schnell von Strategie zu Strategie wechseln, während er nur einen bestimmten Weg zum Sieg hat und darauf angewiesen ist. Das, was er kann, kann er sehr gut, aber manchmal werden Stärken auch zu Schwächen.

UFC: Glaubst du, mit einem Sieg über Edson Barboza kannst du dir in der Gewichtsklasse noch mehr Respekt verschaffen als in der Vergangenheit?

DH: Na klar, der steht in der Top 5. Mit einem Sieg komme ich in die Top 5, das ist ein großer Schritt nach vorne. Die Top 5 unterscheidet sich von der Top 15, denn Top 5 heißt, dass man sich nun im Titelgeschehen befindet. Man ist nur einen oder zwei Siege von einer Titelchance entfernt – und das ist das ultimative Ziel.

UFC: Manche meinen, 2018 sei das Jahr der Australier und Neuseeländer. Siehst du das genauso?

DH: Ja, das habe ich auch schon gehört, aber ich bin mir nicht so sicher. Wir haben in diesem Jahr gute Ergebnisse erzielt, Typen wie Tyson Pedro, Tai Tuivasa und Mark Hunt. Wir sind wie eine Welle, wir sind alle zur selben Zeit aufgetaucht – Alex Volkanovski, Kai Kara-France, Israel Adesanya. Wir sind zur selben Zeit erfolgreich geworden, daher meinen manche wohl, 2018 sei unser Jahr gewesen.

Watch Past Fights

Multimedia

Kürzlich
Take a sneak peek behind the scenes of UFC 235: Jones vs Smith.
05.03.2019
Derrick Lewis earned a Performance of the Night bonus with a knockout victory over Marcin Tybura at Fight Night Austin last year. Lewis faces former heavyweight champion Junior Dos Santos in the main event of Fight Night Wichita on March 9.
05.03.2019
Take a slow-motion trip through some of the highlights from UFC 235 this past weekend featuring Jon Jones, Kamaru Usman and more.
04.03.2019
Watch Jon Jones backstage after his victory at UFC 235.
02.03.2019