Derrick Lewis gibt niemals auf

<a href='../fighter/Derrick-Lewis'>Derrick Lewis</a> celebrates after defeating <a href='../fighter/marcin-tybura'>Marcin Tybura</a> by KO during the <a href='../event/UFC-Silva-vs-Irvin'>UFC Fight Night </a>event on February 18, 2018 in Austin, TX. (Photo by Josh Hedges/Zuffa LLC)In den ersten beiden Runden seines Kampfes gegen Marcin Tybura – bei der „UFC Fight Night“ in Austin, Texas – wirkte Derrick Lewis nicht wie er selbst.

Anstatt wie sonst mit furchterregenden Schwingern nach vorne zu gehen, war er zögerlich und kämpfte verhalten. Damit ermöglichte er es seinem polnischen Gegner, den Kampfverlauf zu bestimmen und sich auf dem Boden einen Vorsprung auf den Zetteln der Punktrichter zu erarbeiten. Lewis kam zwar immer wieder auf die Beine zurück, aber es schien, als habe er im Standkampf große Schwierigkeiten, den Abzug zu drücken. Es schien, als würde Tybura den 33 Jahre alten Texaner an diesem Abend bezwingen.

Doch innerhalb von 20 Sekunden drehte Lewis plötzlich den Kampf.

Er wehrte ein Takedown ab und rüttelte Tybura mit seiner Rechten durch. Es folgte eine genauso harte Linke – und der Kampf war vorbei, „The Black Beast“ war der Sieger.

Wie sich später herausstellte, war der US-Amerikaner einfach nur hungrig.

Derrick Lewis (R) warms up backstage during the UFC Fight Night event on February 18, 2018 in Austin, TX. (Photo by Mike Roach/Zuffa LLC)„Als ich mich aufwärmte, hatte ich keine Energie – meine Energielevel waren richtig niedrig“, blickt Lewis zurück, der Samstagnacht bei UFC 226 in Las Vegas auf Francis Ngannou trifft. „Diese Offiziellen, die die Kämpfer beobachten, kamen auf mich zu und fragten, ob alles in Ordnung sei. Ich hatte einfach keine Energie. Und auch im Kampf hatte ich keine Energie.“

„Aber ich wusste, was los war“, fügte Lewis hinzu. „Ich hatte nicht genug gegessen. Seit dem Frühstück hatte ich nichts mehr gegessen. Als ich in die Halle kam, versuchte ich, wieder etwas zu essen. Eigentlich sollte ich vor dem Kampf drei- bis viermal etwas essen. Ich habe zu lange damit gewartet und hatte dann keine Energie.“

Obwohl er keine Energie hatte und quasi auf leeren Magen kämpfte, verließ Lewis das Octagon als Sieger. Er gewann sieben seiner letzten acht Duelle und etablierte sich damit fest in der Top 10 im Schwergewicht.

Es war nicht das erste Mal, dass der schlagkräftige Hüne einen Kampf noch drehen musste. Tatsächlich ist das bei ihm mittlerweile normal. Es gelang ihm gegen Viktor Pesta, Shamil Abdurakhimov und Travis Browne und verhalf ihm so zu einer Siegesserie, die ihn vom Kultkämpfer im Vorprogramm zu einem der Stars des Hauptprogramms formte.

Selbstredend hätte er es lieber, wenn seine Kämpfe anders verlaufen würden, aber Lewis meint, diese Erfahrung würde sich bezahlt machen, denn er weiß jetzt, dass er sich in einem Kampf aus jeder noch so schwierigen Lage befreien kann.

„Ich bin froh, dass ich das erlebt habe, denn manchmal fühle ich mich am Kampftag einfach nicht wohl“, sagte Lewis. „In so einem Fall kann ich mir dann selbst beweisen, dass ich trotzdem kämpfen und gewinnen kann.“

Mental muss Lewis an diesem Wochenende gut eingestellt sein, denn bei UFC 226 kämpft er gegen Ngannou, einen menschlichen Hulk, der bereits einige böse Knockouts erzielt hat. Im Hauptprogramm der Veranstaltung in Las Vegas will Ngannou mit einem Sieg über Lewis in die Erfolgsspur zurückkehren.

Lewis hat sich in der Vergangenheit zwar öfters in den sozialen Medien über Ngannou lustig gemacht, aber er respektiert ihn als Kämpfer und erhofft sich von ihm ein unterhaltsames Gefecht.

„Ich denke, das wird ein aufregender Kampf“, sagte Lewis. „Ich bin nicht gerne in langweiligen Kämpfen und ich sehe mir auch nicht gerne langweilige Kämpfe an. Es wird definitiv ein aufregender Kampf, denn ich gebe niemals auf und er gibt ebenfalls niemals auf.“

Samstagnacht bestreitet Ngannou seinen ersten Kampf seit der Niederlage im Duell um die Weltmeisterschaft gegen Stipe Miocic, der seinen Gürtel bei UFC 226 gegen Daniel Cormier aufs Spiel setzt.

Miocic nutzte seine ringerische Überlegenheit, um Ngannou auf den Boden zu bringen und dort zu zermürben. Er tauschte aber auch im Stand einige Schläge mit ihm aus, erzielte Wirkungstreffer und steckte die heftigen Haken des gebürtigen Kameruners weg. Dank einer taktischen Meisterleistung und dem Willen, sich auf seine Stärken zu konzentrieren, fuhr Miocic einen dominanten und einstimmigen Punktsieg ein.

Wird Lewis es ihm nachmachen?

„Ich kämpfe nicht so wie Stipe, ich habe eine völlig andere Herangehensweise“, sagte Lewis. „Ich wünschte, ich wäre ein Ringer, das würde mir vieles erleichtern. Irgendwie mache es mir selbst immer schwerer, als es sein muss. Hoffentlich kann ich eines Tages so gut ringen wie Stipe und DC.“

Da sie alle bei derselben Veranstaltung kämpfen, meint Lewis, es fände sich bestimmt eine Gelegenheit, um sich Tipps von ihnen zu holen. Dabei will er auch gleich herausfinden, wie er sie am leichtesten besiegen kann, schließlich hat er sich vorgenommen, eines Tages den Weltmeistertitel im Schwergewicht zu gewinnen.

Was er von Ngannou zu erwarten hat, weiß Lewis nicht. Er hofft einfach darauf, dass die Fans glücklich und zufrieden nach Hause gehen und dass er das Octagon als Sieger verlassen wird.

„Er wird mich mit Sicherheit mit einem Double-Leg-Takedown überrumpeln“, sagte Lewis mit einem Lachen. „Keine Ahnung. Ich hoffe, dass es ein unterhaltsamer Kampf wird, bei dem es drei Runden lang hin und her geht.“

„Die erste Runde wird richtig verrückt werden“, sagte er weiter. „Ich gehe davon aus, dass er in der ersten Runde Vollgas geben wird und ich hoffe, er geht davon aus, dass ich ebenfalls Vollgas geben werde. Wenn der Kampf in die zweite oder in die dritte Runde geht, werde ich gewinnen.“

Watch Past Fights

Samstag, September 22
10:30PM/7:30PM
ETPT
Sao Paulo, Brazil

Multimedia

Kürzlich
Watch the post-fight press conference live following the event.
22.09.2018
Watch the Fight Night Sao Paulo official weigh-in on Friday, Sept. 21 at 5pm/2pm ETPT.
21.09.2018
Watch the highlights from the UFC 229 Press Conference, featuring Khabib Nurmagomedov and Conor McGregor from Radio City Music Hall.
20.09.2018
Watch Khabib Nurmagomedov and Conor McGregor faceoff for the first time ever at Thursday's press conference in Radio City Music Hall.
20.09.2018