Für Jones und Cormier steht viel auf dem Spiel

 
LOS ANGELES

Daniel Cormier und Jon Jones saßen am Mittwoch bei der Pressekonferenz vor UFC 214 nur wenige Meter voneinander entfernt. Auch nach fünf Kampfabsagen, unzähligen Staredowns, Konfrontationen und Pressekonferenzen sah man ihnen die Feindseligkeit deutlich an – nicht umsonst gilt ihre Fehde als die größte Rivalität der UFC-Geschichte.

Für den Großteil der halbstündigen Veranstaltung blieben die beiden ruhig. Aber Jones schien bei Cormier einen empfindlichen Nerv getroffen zu haben, als er dessen schwierige Gewichtsabnahme vor UFC 210 kritisierte.

LOS ANGELES, CA - JULY 26: Daniel Cormier poses with the UFC belt after facing off with Jon Jones during the UFC 214 Press Conference at The Novo by Microsoft July 26, 2017 in Los Angeles, California. (Photo by Kevork Djansezian/Zuffa LLC)„Ich fühle mich ziemlich gut, aber für den Fall der Fälle werden wir ein Handtuch mitbringen“, antwortete Cormier scherzhaft auf die Frage nach seiner Gewichtsabnahme vor UFC 214. Cormier war im April beim ersten Wiegen vor seiner Titelverteidigung gegen Anthony Johnson ein paar hundert Gramm zu schwer.

Jones konnte über die Antwort nicht lachen.

„Das ist überhaupt nicht witzig“, sagte Jones. „Theoretisch hättest du deinem Gegner 20 Prozent deiner Kampfbörse geben sollen, weil du das Gewicht verpasst hast. Du bist für immer der Champion der Gewichtsklasse bis 93,5 Kilo.“

Cormier war schockiert, dass ausgerechnet Jones über den Fehler eines anderen urteilt und feuerte wütend zurück.

„Hör mal zu – nach all dem Mist, den du gebaut hast, solltest du nicht mal hier sitzen“, sagte Cormier. „Du sitzt hier da auf deinem hohen Ross – warum zum Teufel urteilst du über andere? Du hast kein Recht dazu. Du solltest dein Maul halten, sonst komme ich rüber und stopfe es dir.“

Es kehrte sehr schnell wieder Ruhe ein und die beiden beantworteten die Fragen über den bis dato wichtigsten Weltmeisterschaftskampf des Jahres. Der Staredown nach der Pressekonferenz war so hasserfüllt wie immer, Jones zog dafür sogar sein T-Shirt aus.

LOS ANGELES, CA - JULY 26: Daniel Cormier poses with the UFC belt after facing off with Jon Jones during the UFC 214 Press Conference at The Novo by Microsoft July 26, 2017 in Los Angeles, California. (Photo by Kevork Djansezian/Zuffa LLCÜber das Auftreten von Jones sprechen Fans und Medien schon die ganze Woche. Der ehemalige Weltmeister im Halbschwergewicht wirkt vor seinem Rückkampf gegen Cormier sehr locker. Und er ist zuversichtlich, dass er seinem Erzrivalen den Titel abnehmen wird.

„Ich fühle mich super“, sagte Jones. „Alles lief wie am Schnürchen. Ich nehme diese großartige Energie mit in den Kampf und werde ihn absolut dominieren.“

Cormier meint, er habe genauso viel zu gewinnen oder zu verlieren wie Jones – der ihn im Januar 2015 in ihrem ersten Kampf einstimmig nach Punkten besiegte. Auch für ihn steht Samstagnacht alles auf dem Spiel.

„Ich muss diesen Kampf unbedingt gewinnen“, sagte Cormier. „Ich habe in meiner Karriere alles erreicht – alles, bis auf einen Sieg über Jon Jones. Das ist mein ultimatives Ziel. Ich muss diesen Kampf gewinnen.“

Das Hauptprogramm von UFC 214 läuft in der Nacht vom 29. auf den 30. Juli live auf ran FIGHTING, das Vorprogramm auf UFC FIGHT PASS.

Multimedia

Kürzlich
Watch the Fight Night Gdansk official weigh-in on Friday, Oct. 20 at 12pm/9am ETPT live from Ergo Arena in Gdansk, Poland.
20.10.2017
Preview the pivotal featherweight bout featuring Artem Lobov and Andre Fili set for the UFC FIGHT PASS prelims on Saturday at Fight Night Gdansk.
19.10.2017
Watch the Fight Night Gdansk Media Day face-offs, featuring main event fighters Donald Cerrone and Darren Till.
19.10.2017
UFC Minute host Lisa Foiles recaps Wednesday's all-new episode of The Ultimate Fighter.
18.10.2017