Warum UFC Glendale ein Muss ist

In der Wüste von Arizona ist es derzeit brennend heiß – passende Temperaturen für den Hauptkampf der „UFC Fight Night“ in der Gila River Arena in Glendale, denn die beiden Leichtgewichte, die ihn bestreiten, gehören zu den aufregendsten Kämpfern ihrer Gewichtsklasse: Dustin Poirier und Justin Gaethje.

Poirier und Gaethje brennen darauf, sich für einen Titelkampf gegen den frischgebackenen Weltmeister Khabib Nurmagomedov zu empfehlen. Zwei Veteranen garantieren, dass sie erneut ihre Seelen im Octagon zurücklassen werden und eines der vielversprechendsten Talente der letzten Jahre tritt zu seinem zweiten UFC-Kampf an. Und das sind nur die ersten drei Duelle.

Aus diesen Gründen darf kein Fan die „UFC Fight Night“ in Glendale, Arizona verpassen:

Dustin vs. Justin

UFC-Kommentator Jimmy Smith nennt das Aufeinandertreffen von Dustin Poirier und Justin Gaethje „einen Kampf, für den man sich bei den MMA-Göttern bedanken muss“, ein Kampf, der so gut sei, dass der „der Kampf des Jahrtausends werden könnte“.

Damit liegt er nicht falsch. Jeder, der Poirier und Gaethje schon mal kämpfen sah, erwartet von ihnen ein denkwürdiges Duell. Die beiden gehören zu den furchtlosesten, erbarmungslosesten Kriegern in der UFC und die Chancen, dass ihr Kampf über die volle Distanz von fünf Runden geht, sind sehr gering.

Gaethje debütierte 2017 in der UFC und legte mit Michael Johnson direkt den „Kampf des Jahres“ hin. Er ist aggressiv, schlagkräftig und hat keine Probleme damit, mehrere Schlagsalven einzustecken, um seine Gegner auszuknocken. Selbst bei seiner ersten Niederlage als Profi, bei UFC 218 gegen Eddie Alvarez, machte er seinem Spitznamen „The Highlight“ alle Ehre – aber nun geht es darum, nicht nur spektakulär zu kämpfen, sondern auf die Siegerstraße zurückzukehren.

Poirier gewann seit seiner Rückkehr in die Leichtgewichtsklasse sechs von sieben Kämpfen und erzielte dabei einige beeindruckende Knockouts. „The Diamond“ ist genauso schlagkräftig und widerstandsfähig wie Gaethje und verbessert sich seit seinem Wechsel zum American Top Team in Florida auch im Ringen und Bodenkampf stetig. Sein neuer UFC-Vertrag enthält, in seinen Worten, auch eine „Weltmeister-Klausel“ – seine Teamgefährten berichten, er sei geradezu versessen darauf, endlich den Titel zu gewinnen.

Angesichts der rücksichtslosen Kampfstile von Poirier und Gaethje kann man durchaus sagen, dass es Samstagnacht garantiert zwei Gewinner geben wird – einer davon werden die Fans sein.

Ein wegweisender Kampf für Condit

<a href='../fighter/Carlos-Condit'>Carlos Condit</a> (Photo by Josh Hedges/Zuffa LLC)Klar, wir alle waren enttäuscht, als Matt Brown seine Teilnahme bei UFC Glendale aufgrund einer Knieverletzung absagen musste. Aber dieselben MMA-Götter, die uns den Hauptkampf ermöglichten, besorgten Carlos Condit einen gleichermaßen spannenden Gegner in Form von Alex „Cowboy“ Oliveira. Condit und Oliveira wissen, wie sie die Fans begeistern und scheuen sich genauso wie Poirier und Gaethje überhaupt nicht, ein paar Schläge einzustecken, wenn sie dafür einen Knockout erzielen können.

Die beiden Weltergewichte kassierten zuletzt enttäuschende Niederlagen und wollen nun auf die Siegerstraße zurückkehren. Condit verlor im Dezember bei UFC 219 sein Comeback gegen Neil Magny und steht nun mit dem Rücken zur Wand – vor allem er braucht dringend ein Erfolgserlebnis, um sich weiter in der stark besetzten Weltergewichtsklasse behaupten zu können.

„The Last Stylebender“ kehrt zurück

Das UFC-Debüt von Israel Adesanya, einem neuseeländischen Kickbox-Star, verlief genauso wie fast alle seine vorherigen Kämpfe im Ring und Octagon: Er siegte vorzeitig. Das ungeschlagene Mittelgewicht ist eines dieser Top-Talente, das den Hype um ihn herum absolut verdient hat. Aufgrund seiner Figur und seines kreativen Offensivarsenals wird er gerne mit Jon Jones verglichen, aber „The Last Stylebender“ ist ein einzigartiger Kämpfer. Entwickelt er sich so rasant weiter, stehen ihm in der UFC alle Türen offen.

Sein zweiter UFC-Kampf wird allerdings alles andere als ein Spaziergang. Sein Gegner Marvin Vettori ist ein Bodenkampfspezialist und ein Braungurt im brasilianischen Jiu-Jitsu. Im klassischen Duell zwischen Standkämpfer und Bodenkämpfer will der Italiener seinen neunten Aufgabesieg erzielen.

Strohgewichte unter Zugzwang


Cortney Casey und Michelle Waterson sind zwei weitere Kämpferinnen, die es nicht erwarten können, in die Erfolgsspur zurückzufinden und wieder ins Titelgeschehen einzugreifen.

In diesem Duell prallen zwei unterschiedliche Standkampfstile aufeinander. Waterson ist nicht umsonst als „Karate Hottie“ bekannt, sie ist ein Schwarzgurt im Freestyle Karate. Als schnelle und wendige Kickboxerin ist sie ein Garant für technisch hochklassige Kämpfe.

Ihre Schnelligkeit wird sie gegen Casey brauchen, denn die hat einen erheblichen Größen- und Reichweitenvorteil. Casey pfeift gerne mal auf die Technik und verleitet ihre Gegnerinnen zum offenen Schlagabtausch, den sie aufgrund ihrer Kraft und Größe häufig für sich entscheidet.

Angesichts der unterschiedlichen Herangehensweisen beider Kämpferinnen fällt es schwer, für diese Begegnung eine Voraussage zu treffen – sicher ist nur, dass sich die Siegerin wieder dem Titelgeschehen nähert.

Geballte Ladung Action auf UFC FIGHT PASS

<a href='../fighter/Arjan-Bhullar'>Arjan Singh Bhullar</a> (Photo by Jeff Bottari/Zuffa LLC)Wer noch kein Abonnent von UFC FIGHT PASS ist, sollte schleunigst umdenken. Das Vorprogramm von UFC Glendale, das exklusiv auf der Online-Plattform übertragen wird, besteht nämlich aus sechs hochkarätigen Kämpfen.

Es steigen unter anderem das unbesiegte Schwergewicht Arjan Singh Bullar, die „TUF“-Teilnehmerin Shana Dobson, der japanische Veteran Yushin Okami und der BJJ-Weltmeister Gilbert Burns ins Octagon. UFC Glendale ist also die ideale Gelegenheit für seine kostenlose Testwoche.

Das Hauptprogramm der „UFC Fight Night“ in Glendale, Arizona läuft in der Nacht vom 14. auf den 15. April live auf ran FIGHTING, das Vorprogramm auf UFC FIGHT PASS.
 
Samstag, Mai 12
10PM/7PM
ETPT
Rio de Janeiro, Brazil

Multimedia

Kürzlich
Watch the highlights from Friday's official weigh-in, featuring Kevin Lee & Edson Barboza.
20.04.2018
Frankie Edgar and Cub Swanson are set to run it back one more time in their co-main event matchup at Fight Night Atlantic City on Saturday night.
20.04.2018
Watch the Fight Night Atlantic City Weigh-in live on Friday, April 20 at 5pm/2pm ETPT.
20.04.2018
Cub Swanson believes it's his time as he steps into the Octagon on Saturday in the Fight Night Atlantic City co-main event against Frankie Edgar. Don't miss the action live on FS1.
19.04.2018