Gute Gründe für Lincoln



Nach einer dreiwöchigen Sommerpause ist die UFC zurück und hat ihre Zelte im schönen Lincoln im US-Bundesstaat Nebraska aufgeschlagen. Dreizehn Kämpfe werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag stattfinden, das Hauptprogramm startet in Deutschland um 4 Uhr am Sonntagmorgen und wird auf dem UFC FIGHT PASS sowie bei BILDplus übertragen.

Hier sind ein paar gute Gründe, sich die UFC Fight Night Lincoln – Justin Gaethje vs. James Vick anzuschauen.

Eine Top-Ten-Schlacht

Jeder Kampf, der einen Teilnehmer mit dem Nachnamen Gaethje beinhaltet, wird das Einschalten belohnen. Zusätzlich gewürzt mit einem Spritzer Trash Talk und einem Gegner, der in der UFC auf vier aufeinanderfolgende Siege zurückblicken kann, und am Ende kommt ein Feuerwerk dabei heraus. James Vick geht als Nummer zehn der offiziellen Rangliste in seinen ersten UFC-Hauptkampf und er weiß, dass dieser Kampf gegen Justin Gaethje ihn ins Gespräch um einen Platz unter den potentiellen Titelherausforderern bringen kann.

Beide Kämpfer haben sich in den sozialen Medien, in Interviews und während der großen Pressekonferenz zum 25-jährigen Jubiläum der UFC bereits verbal verprügelt. Sie mögen sich nicht, und das böse Blut wird mit einiger Sicherheit überkochen, wenn sich am Wochenende die Tore des Octagons schließen.

Vick ist darauf aus, seine Position als veritable Macht in einer bereits bestens besetzten Leichtgewichtsklasse zu zementieren. Gaethje dagegen hat zuletzt spektakuläre Schlachten gegen Dustin Poirier und Eddie Alvarez verloren und braucht einen Sieg, um auch weiterhin mit den großen Fischen schwimmen zu können.

Diesen Kampf sollte man nicht verpassen.

Kurzweilige Action im Federgewicht

Im Co-Hauptkampf sind die Federgewichte an der Reihe, ihr Feuerwerk zu zünden, wenn Michael Johnson versucht, gegen Andre Fili zurück in die Spur zu finden. Beide Kontrahenten sind talentierte, explosive Kämpfer und sich nie für eine spektakuläre Show zu schade.

Johnson ist in letzter Zeit durch den Mixer gezogen worden – in seinen letzten fünf Kämpfen stand er Nate Diaz, Dustin Poirier, Leichtgewichts-Champion Khabib Nurmagomedov, Justin Gaethje und Darren Elkins gegenüber. Grundgütiger, das ist eine beeindruckende Gegner-Liste, und gegen Fili dürfte es nicht einfacher werden. Fili ist ein dynamischer Kämpfer und bringt einzigartige athletische Fähigkeiten mit in den Käfig, die seine Gegner in Schwierigkeiten bringen können. Mit zwei Siegen in Folge im Rücken wird Fili versuchen, mit einem weiteren Erfolg gegen „The Menace“ die Top 15 zu knacken.

Diversität und Widrigkeiten

Auch, wenn man hinter die beiden Hauptkämpfe schaut, gibt es jede Menge an diesem Event, worauf man sich als Fan freuen darf. Das wäre beispielsweise die Diversität der Fight Night, bei der Kämpferinnen aus dem Strohgewicht, Männer wie Frauen aus dem Fliegengewicht, Bantamgewichte, Federgewichte, Leichtgewichte, Welter- und Mittelgewichte antreten werden. Das heißt, dass wir uns auf eine breite Front verschiedener Techniken, Kampfstile, Aufgabegriffe und Knockouts gefasst machen sollten.

Außerdem stehen einige Kämpfer auf dem Programm, die nach harten Niederlagen jetzt stärker zurückkommen müssen, so beispielsweise Justin Gaethje, Michael Johnson, Cortney Casey, Jake Ellenberger und JoJo Calderwood. Die hässliche Fratze einer Niederlagenserie starrt ihnen ins Gesicht, und es wird interessant sein, zu sehen, wie diese Kämpfer-Naturen mit dem Rücken zur Wand auf die Widrigkeiten vor ihnen reagieren werden.

Multimedia

Kürzlich
Take a sneak peek behind the scenes of UFC 235: Jones vs Smith.
05.03.2019
Derrick Lewis earned a Performance of the Night bonus with a knockout victory over Marcin Tybura at Fight Night Austin last year. Lewis faces former heavyweight champion Junior Dos Santos in the main event of Fight Night Wichita on March 9.
05.03.2019
Take a slow-motion trip through some of the highlights from UFC 235 this past weekend featuring Jon Jones, Kamaru Usman and more.
04.03.2019
Watch Jon Jones backstage after his victory at UFC 235.
02.03.2019