Top 6: Anthony Pettis

Pettis vs Henderson, December 16, 2010(Photo by Christian Petersen/Zuffa LLC) Am 6. Oktober will Anthony Pettis, der frühere Leichtgewichts-Champion der UFC, den nächsten Schritt auf seinem Weg zurück zu seinem alten Titel gehen. Dafür muss er an Tony Ferguson vorbei, gegen den er im Co-Hauptkampf von UFC 229 in der T-Mobile-Arena antreten wird. Das ist eine Chance für den Kämpfer aus Milwaukee, Wisconsin, die Fans der UFC einmal mehr daran zu erinnern, warum er „Showtime“ genannt wird. Falls jemand vor dem Kampfabend nochmal eine Erinnerung daran braucht – hier ist sie.

2010
Benson Henderson I (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-benson-henderson-wec-53

Pettis, ein Protégé des renommierten Trainers Duke Roufus, stürmte nach seinem Profi-Debüt 2007 durch die lokale Szene und baute schnell eine starke Bilanz ohne Niederlagen auf, was dazu führte, dass World Extreme Cagefighting ihn entdeckte und sich bei ihm meldete. Pettis startete seine Karriere in der WEC im Juni 2009 mit einem Aufgabe-Sieg gegen Mike Campbell, in der Folge war es aber sein Können im Stand, das ihm Aufmerksamkeit brachte, vor allem ein Headkick-Knockout gegen Danny Castillo im Jahr 2010.

Nach dem Sieg gegen Castillo bezwang Pettis auch Alex Karalexis and Shane Roller, was ihm einen Titelkampf gegen Benson Henderson einbrachte, und zwar beim letzten Event der Liga am 16. Dezember 2010. Über vier Runden lieferten sich Pettis und Henderson einen so harten wie knappen Kampf – die letzte Runde sollte entscheiden, wer den Käfig mit dem Gürtel verlassen würde. Und im fünften Durchgang gab Pettis den Punktrichtern eine deutliche Entscheidungshilfe mit an die Hand, indem er sich vom Käfig abstieß und Henderson aus dem Sprung heraus einen krachenden Kick zum Kopf verpasste – eine spektakuläre Aktion, die seitdem als „Showtime Kick“ unsterblich geworden ist.

2012
Joe Lauzon (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-joe-lauzon-ufc-144

Der “Showtime Kick” stellte sicher, dass die ganze MMA-Gemeinde bei Pettis‘ anschießendem UFC-Debüt gespannt zuschauen würde, im Juni 2011 aber verlor er dieses prompt gegen den Veteranen Clay Guida. Vier Monate später holte er seinen ersten Sieg in der UFC, gegen Jeremy Stephens, aber die geteilte Punktentscheidung war nicht das, was die Fans sich von ihm erwartet hatten. Also spulen wir vor bis in den Februar 2012 und Pettis‘ Kampf gegen Joe Lauzon in der Saitama Super Arena in Japan. An diesem Abend kehrte „Showtime“ zurück und lieferte einen krachenden Headkick-Knockout ab, der erneut viele Stimmen laut werden ließ, die verkündeten, Pettis sei nun endlich in der UFC angekommen.

2013
Donald Cerrone (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-donald-cerrone-ufc-fight-night

Pettis vs Donald Cerrone, January 26, 2013 (Photo by Al Bello/Zuffa LLC) Das restliche Jahr 2012 über hielten Verletzungen Pettis aus dem Käfig fern, und als er im Januar 2013 endlich ins Geschehen zurückkehrte, stand ihm dort ein weiterer WEC-Veteran gegenüber: Donald „Cowboy“ Cerrone, der seit seinem Wechsel aus dem blauen Käfig ins Octagon sechs seiner sieben UFC-Kämpfe für sich entschieden hatte. Entsprechend wurde davon ausgegangen, dass Cerrone eine harte Nuss für Pettis werden würde, aber der ließ seinen Sieg leicht aussehen – in weniger als drei Minuten bezwang er Cerrone mit einem Kick zur Leber und zurrte damit seinen Rückkampf gegen Henderson fest, der sich in der Zwischenzeit die Leichtgewichtskrone der UFC gesichert hatte.

Benson Henderson II (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-benson-henderson-ufc-164

Vielleicht brauchte Pettis ein wenig länger als erwartet, bis er sich seine Titelchance in der UFC erarbeitet hatte, aber als er sie im August 2013 dann doch bekam, machte er gegen seinen alten Rivalen Benson Henderson das Beste daraus. Pettis bewies, dass er nicht nur gut im Stand war, sondern auch auf dem Boden gefährlich, und zwang Henderson gleich in der ersten Runde zur Aufgabe. Mit einiger Verspätung krönte Anthony Pettis sich an jenem Abend also doch noch zum Weltmeister im Leichtgewicht der UFC.

2014
Gilbert Melendez (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-gilbert-melendez-ufc-181

Pettis vs Melendez, December 6, 2014 (Photo by Josh Hedges/Zuffa LLC)Danach sollte es noch einmal eine Weile dauern, bis Pettis ins Octagon zurückkehrte, denn weitere Verletzungen und eine Rolle als Trainer bei The Ultimate Fighter zwangen den angehenden Superstar zu einer längeren Pause. Als im Dezember 2014 aber die Gelegenheit kam, seinen Titel gegen den konkurrierenden TUF-Trainer Gilbert Melendez zu verteidigen, wusste Pettis, was er zu tun hatte.

“Ich muss in den Käfig und jeden daran erinnern, wofür ich stehe”, sagte Pettis vor dem Kampf, und genau das tat er, als er den zweiten Aufgabesieg hintereinander holte und Melendez nach 1:53 der zweiten Runde mit einem Guillotine Choke zum Abklopfen zwang. „Showtime” war zurück.

2018
Michael Chiesa (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
https://www.ufc.tv/video/anthony-pettis-vs-michael-chiesa-ufc-226

Nach dem Sieg gegen Melendez versackte Pettis in einer harten Durstrecke, die im März 2015 mit dem Verlust seines Gürtels an Rafael Dos Anjos begann. Nach einer 1-4-Bilanz in der Folgezeit musste er sich von vielen Seiten die Frage gefallen lassen, ob seine besten Tage vielleicht bereits hinter ihm lagen. Nachdem anschließend ein Ausflug ins Federgewicht nach einem Sieg und einer Niederlage schnell wieder endete, kehrte Pettis 2017 ins Leichtgewicht zurück. Nach einem Sieg gegen Jim Miller und einer Niederlage gegen Dustin Poirier, die jedoch die Auszeichnung als „Fight of the Night“ gewann, holte Pettis im Juli bei UFC 226 einen Aufgabe-Sieg gegen Michael Chiesa, und an jenem Abend zeigte der 31-Jährige endlich wieder die Form, auf der sein Glauben daran beruht, dass noch ein weiterer Anlauf in Richtung Titel in seiner Zukunft liegt.
 

Watch Past Fights

Samstag, Oktober 27
4 UHR
MESZ
Moncton, New Brunswick

Multimedia

Kürzlich
Watch Anthony Smith earn his second career UFC knockout when he finished Andrew Sanchez in April of 2017.
23.10.2018
Anthony Smith takes on Volkan Oezdemir in the main event of Fight Night Moncton on October 27, live on FS1.
19.10.2018
Take a slow-motion trip through UFC 229: Khabib vs McGregor with Fight Motion.
08.10.2018
Watch the highlights from the UFC 229: Khabib vs McGregor post-fight press conference.
07.10.2018