Mairbek Taisumov will die Top 10

(Photo by Srdjan Stevanovic/Zuffa LLC)Seit seinem UFC-Debüt im Jahr 2014 hat Mairbek Taisumov aus Wien fünf Knockouts erzielt und drei Boni in Folge gewonnen.

Mit Ausnahme einer einstimmigen Punktniederlage gegen Michel Prazeres waren seine Auftritte im Octagon bis dato makellos.

Seine Profibilanz von 26-5, davon 6-1 in der UFC, zeigt deutlich, wozu der gebürtige Tschetschene in der Lage ist.

In seinen letzten fünf Kämpfen bewies er immer wieder seine Knockout-Power, seine Gegner konnten sich glücklich schätzen, wenn sie die erste Runde überstanden.

Nach seinem vierten Knockout-Sieg in Folge stand das Leichtgewicht in der Mitte des Octagons und brach sein Schweigen.

„UFC, wie viele Knockouts muss ich noch erzielen, bis ich jemanden aus der Top 10 bekomme?“, fragte Taisumov.

Er wandte sich an seine höhergelisteten Konkurrenten in der Leichtgewichtsklasse der UFC. Nachdem er zuletzt Felipe Silva in weniger als 90 Sekunden ausknockte, machte er diese Gespräche öffentlich.

Nach seinem fünften Knockout-Sieg in Folge ließ Taisumov seiner Frustration freien Lauf – und niemand war vor ihm sicher.

„Ich habe mit der Nummer 8 gesprochen, Michael Chiesa, und der meinte, er würde gegen mich kämpfen, wenn ich noch jemand anderen besiege, aber seitdem habe ich drei Gegner in Folge vorzeitig besiegt“, sagte Taisumov. „Jetzt antwortet er mir nicht mehr. Anthony Pettis hat gesagt, ich sei nicht berühmt genug. Nate Diaz hat gesagt, er würde gegen mich kämpfen, selbst in meinem Heimatland, wenn die UFC ihm 20 Millionen Dollar zahlt. Aber ich glaube, der redet nur.“

Taisumov beschränkte seine Herausforderungen aber nicht nur auf die Leichtgewichtsklasse. Er nannte Donald Cerrone eine „Flasche“, die ebenfalls einem Kampf gegen ihn aus dem Weg gegangen ist.

Zwischen Taisumov und einer Chance auf einen Kampf gegen einen Top-10-Gegner steht am 15. September bei der ersten „UFC Fight Night“ in Moskau der 28 Jahre alte Desmond Green, ein Kämpfer mit einer Profibilanz von 21-7, der noch nie ausgeknockt wurde. Taisumov ist auch ein sehr guter Ringer, aber Green wurde erst zweimal zur Aufgabe gezwungen. Da Green am liebsten im Stand kämpft, könnte er Taisumov vielleicht genau den Kampf bieten, den er sucht.

Green ist zwar nicht der Top-10-Gegner, den Taisumov schon lange fordert, aber er will beweisen, dass der Tschetschene nicht das einzige hungrige Leichtgewicht ist.

Was nach der „UFC Fight Night“ in Moskau geschehen wird, ist ungewiss, aber dass Taisumov und Green im Octagon in die Schlacht ziehen werden, ist eine Tatsache. Green hält sich zwar mit Ankündigungen zurück, aber Taisumov legt seine Pläne gerne offen.

„Ich bin hier, um jeden zu zerstören, der mit mir ins Octagon steigt“, sagte Taisumov. „Jeden aus der Top 10. Jeden aus der Top 10. Jeden.“

Watch Past Fights

Multimedia

Kürzlich
Take a sneak peek behind the scenes of UFC 235: Jones vs Smith.
05.03.2019
Derrick Lewis earned a Performance of the Night bonus with a knockout victory over Marcin Tybura at Fight Night Austin last year. Lewis faces former heavyweight champion Junior Dos Santos in the main event of Fight Night Wichita on March 9.
05.03.2019
Take a slow-motion trip through some of the highlights from UFC 235 this past weekend featuring Jon Jones, Kamaru Usman and more.
04.03.2019
Watch Jon Jones backstage after his victory at UFC 235.
02.03.2019