Ehrung für UFC-Legenden

LAS VEGAS, NV - JULY 05: <a href='../fighter/Ronda-Rousey'>Ronda Rousey</a> receives her hall of fame trophy after being inducted into the UFC Hall of Fame during the UFC Hall of Fame Class of 2018 Induction Ceremony inside The Pearl concert theater at Palms Casino Resort on July 5, 2018 in Las Vegas, Nevada. (Photo by Jeff Bottari/Zuffa LLC via Getty Images)Die neusten Mitglieder der Ruhmeshalle der UFC wurde am Donnerstag im Rahmen der siebten alljährlichen International Fight Week geehrt.

Ronda Rousey, Art Davie, Matt Serra, Bruce Connal, Mauricio „Shogun“ Rua und Dan Henderson wurden im The Pearl im Palms Casino Resort in Las Vegas für ihre unglaublichen Errungenschaften im MMA-Sport ausgezeichnet.

Rousey wurde in den „Modern Wing“ der Ruhmeshalle aufgenommen. „Rowdy“ ist gleichermaßen eine UFC-Legende und eine Popkultur-Sensation. Als sie angekündigt wurde, zollten die Zuschauer im The Pearl der Ex-Weltmeisterin im Bantamgewicht lautstark ihren Respekt.

Ihre Antwort war simpel und kam von Herzen.

„Wegen euch bin ich die erste Frau, die diese unglaubliche Ehre annehmen darf“, sagte Rousey. „Ich hoffe, ich bin die Erste von vielen. Wir haben die Bedeutung der Phrase ‚wie ein Mädchen kämpfen‘ verändert.“

Die Zuschauer vor Ort und zuhause an den Bildschirmen ermutigte sie, es allen Zweiflern zu zeigen.

Rousey war nicht der einzige Ex-Champion, der am Donnerstag in die Ruhmesgalle aufgenommen wurde. Matt Serra ist nun das 15. Mitglied des „Pioneer Wing“. Im Laufe seiner beeindruckenden Karriere gewann er die vierte Staffel von „The Ultimate Fighter“ und er besiegte einige der besten Weltergewichte der Welt. Sein Sieg über den legendären Georges St-Pierre im Jahr 2007 ist noch immer die größte Sensation der UFC-Geschichte.

Als Pionier bezeichnet zu werden, nimmt Serra nicht auf die leichte Schulter.

„Das heißt, dass ich tapfer gekämpft habe“, sagte Serra mit einem Lachen. „Es heißt aber auch, dass ich langsam alt werde.“

Serra bedankte sich bei all denen, die ihm zu seinem Erfolg verhalfen und fühlte sich geehrt, dass er mit so vielen Legenden auf eine Stufe gestellt wird.

„Kampfsport war immer ein großer Teil meines Lebens. Mir gefiel es, der Außenseiter zu sein“, sagte Serra, ehe er seine Dankesrede mit einer Weisheit beendete. „Man weiß nie, wohin einen die Fäuste führen werden.“

Das neueste Mitglied des „Contributor Wings“ ist Art Davie, der Mitbegründer der UFC, dessen Kooperation mit dem legendären Jiu-Jitsu-Meister Rorian Gracie sich zur UFC entwickelte. Diese Ehrung war lange überfällig, aber das Warten hat Davie nichts ausgemacht.

„Endlich habe ich es geschafft, ich bin in der Ruhmeshalle der UFC“, sagte Davie stolz. „Ich habe die UFC so weit nach vorne gebracht, wie ich konnte. Ich habe nicht die UFC erschaffen, die UFC hat Art Davie erschaffen.“

Davie bedankte sich bei den 1.793 Kämpfern, die in den letzten 25 Jahren im Octagon gekämpft haben – und bei den Fans.

„Wir alle haben die UFC zusammengehalten und sie erfolgreich gemacht“, sagte Davie.

Der verstorbene Bruce Connal wurde ebenfalls in die Ruhmeshalle aufgenommen, nachdem er in seinen 19 Jahren bei der UFC mehr als 300 Veranstaltungen fürs Fernsehen produzierte. Die UFC zeigte ihm zu Ehren ein Video über ihn.



Zuletzt bekam der Kampf zwischen Dan Henderson und Mauricio „Shogun“ Rua bei UFC 139 einen Platz im „Fight Wing“ der Ruhmeshalle. Henderson nahm die Ehrung an und hätte stolzer nicht sein können, als er über den Kampf sprach, der im November 2011 stattfand.

„Ich bedanke mich bei Shogun, weil er den Krieger in mir geweckt hat“, sagte Henderson. „Wir haben zweimal gegeneinander gekämpft. Es war mir eine Ehre, mit ihm im Octagon zu stehen.“

Multimedia

Kürzlich
Watch Donald Cerrone backstage after becoming the UFC's all-time wins leader at Fight Night Denver.
11.11.2018
Yair Rodriguez's coach, Izzy Martinez, talks backstage after the featherweight earned a thrilling victory at Fight Night Denver.
11.11.2018
Watch Yair Rodriguez in the Octagon after his win in the main event at Fight Night Denver.
10.11.2018
Watch Donald Cerrone in the Octagon after his victory at Fight Night Denver and becoming the UFC's all-time wins leader.
11.11.2018