Brasilianer feiern Siegesparty in Sao Paulo

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zur „UFC Fight Night“ in Sao Paulo, Brasilien.
In elf von vierzehn Duellen bei der „UFC Fight Night“ in Sao Paulo, Brasilien setzten sich einheimische Kämpferinnen und Kämpfer durch und begeisterten damit das leidenschaftliche Publikum.

Für den krönenden Abschluss sorgte Thiago „Marreta“ Santos, der sich mit dem US-Amerikaner Eryk Anders nicht nur den „Kampf des Abends“ lieferte, sondern auch seinen ersten Hauptkampf und seinen ersten Kampf als Halbschwergewicht bestritt.

Santos war ursprünglich kurzfristig für Glover Teixeira eingesprungen, um gegen Jimi Manuwa anzutreten – als sich dieser in der Woche vor dem Kampf ebenfalls verletzte, erklärte sich Anders bereit, ihn zu ersetzen.

Santos war in der ersten Runde immer wieder mit Kicks erfolgreich, während Anders versuchte, das Geschehen auf den Boden zu verlagern. In der zweiten Runde gingen beide in den Schlagabtausch. Santos klingelte Anders an, aber der rettete sich mit seinem ersten Takedown.

Auch zu Beginn der dritten Runde brachte Anders den Lokalmatador zu Boden – und nahm sogar die Back-Mount-Position ein. Santos befreite sich, kehrte in den Stand zurück, wurde aber von Anders erneut auf die Matte geworfen. Daraufhin revanchierte er sich bei Anders mit harten Schlägen und Ellenbogenstößen aus der Oberlage.

In der Rundenpause hatte Anders dann große Schwierigkeiten, vom Boden aufzustehen, woraufhin der Ringrichter den Kampf beendete und Santos zum Sieger durch technischen Knockout erklärte.

Vorzeitige Siege für Oliveira und Nogueira

Nach seinem Sieg über Ex-Champion Carlos Condit fuhr der Brasilianer Alex „Cowboy“ Oliveira vor heimischem Publikum erneut einen spektakulären Sieg ein. Er benötigte nur 39 Sekunden, um den aufstrebenden Italiener Carlo Pedersoli Jr. – Enkel von Bud Spencer – abzufertigen. Oliveira fing einen Kick von Pedersoli und holte ihn mit einer Rechten zum Kopf von den Beinen. Auf dem Boden setzte er mit Schlägen nach, bis der Ringrichter dazwischen ging.

Der brasilianische Veteran Antonio Rogerio Nogueira stand erstmals seit November 2016 wieder im Octagon. Nach einer verhaltenen ersten Runde im Kampf gegen den US-Amerikaner Sam Alvey feuerte Nogueira eine Schlagsalve ab, drängte Alvey in die Defensive und knockte ihn nach genau einer Minute der zweiten Runde aus.

Ewell schockt Ex-Champion Barao

Der US-Amerikaner Andre Ewell feierte bei seinem UFC-Debüt den größten Erfolg seiner Karriere. Nach drei Runden setzte er sich gegen den Brasilianer Renan Barao, ehemaliger Weltmeister im Bantamgewicht, geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28) durch. Barao dominierte Ewell in der ersten Runde auf dem Boden, aber dem Neuling gelang es, die zweite und dritte Runde im Stand zu führen und Barao dort auszupunkten.

Im Eröffnungskampf des Hauptprogramms standen sich die ungeschlagene Brasilianerin Marina Rodriguez und die Kanadierin Randa Markos gegenüber. Nach drei Runden trennten sie sich unentschieden (28-28, 28-28, 29-28 Markos).

Das Vorprogramm von UFC Sao Paulo

Der Brasilianer Charles Oliveira zwang den Kanadier Christos Giagos nach 3:22 Minuten der zweiten Runde mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe und hält nun den Rekord für die meisten Aufgabesiege in der UFC.

Der Brasilianer Francisco Trinaldo besiegte den US-Amerikaner Evan Dunham in dessen Abschiedskampf nach 4:10 Minuten der zweiten Runde durch technischen Knockout.

Der US-Amerikaner Ryan Spann erkämpfte sich gegen Luis Henrique einen einstimmigen Punktsieg (30-27, 30-27, 29-28).

Der Brasilianer Augusto Sakai bezwang den US-Amerikaner Chase Sherman nach 4:03 Minuten der dritten Runde durch technischen Knockout.

Der Brasilianer Sergio Moraes ließ den US-Amerikaner Ben Saunders nach 4:42 Minuten der zweiten Runde in einem Arm Triangle Choke abklopfen.

Die Brasilianerin Mayra Bueno Silva brachte die US-Amerikanerin Gillian Robertson nach 4:55 Minuten der ersten Runde mit einem Armhebel zur Aufgabe.

Der Brasilianer Thales Leites gewann gegen den Kubaner Hector Lombard einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Der Brasilianer Elizeu Zaleski dos Santos knockte den Italiener Luigi Vendramini nach 1:20 Minuten der zweiten Runde aus.

Die Brasilianerin Livia Renata Souza zwang die Australierin Alex Chambers nach 1:21 Minuten der ersten Runde mit einem Guillotine Choke zur Aufgabe.

Multimedia

Kürzlich
Re-live the thrill and the agony from an incredible night of fights at UFC 231: Holloway vs Ortega, with this UFC FIGHT PASS Original series.
11.12.2018
UFC fighters TJ Dillashaw and Cowboy Cerrone relax outside of training on their Harley Davidson's.
11.12.2018
Watch Edson Barboza's epic head-kick finish against Terry Etim at UFC 142
11.12.2018
As Milwaukee gets ready to host the UFC’s penultimate event of 2018, witness the extraordinary lives and action packed training camps of the night’s six star fighters in UFC Road to the Octagon: Lee vs Iaquinta 2.
10.12.2018