Cormier krönt sich zum Doppel-Champion

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zu UFC 226 in Las Vegas, Nevada.
In seinem ersten Schwergewichtskampf seit Oktober 2013 schrieb Daniel Cormier, der amtierende Weltmeister im Halbschwergewicht, beeindruckend Geschichte. Indem er Stipe Miocic, den Weltmeister im Schwergewicht, im Hauptkampf von UFC 226 in Las Vegas bezwang, krönte er sich nach Conor McGregor zum zweiten Doppel-Champion und hält nun zwei Gürtel gleichzeitig.

Cormier erzielte mit einem Aufwärtshaken den ersten Wirkungstreffer, dann zog er Miocic kurzzeitig auf die Matte. Zurück im Stand ging es in den Schlagabtausch und Miocic griff seinen Herausforderer mit Schlägen an. Cormier feuerte zurück. Eine Minute vor Schluss stach Cormier Miocic ins Auge, woraufhin der Ringrichter den Kampf unterbrach und Cormier verwarnte. Als es weiterging, schlug Cormier den Titelverteidiger mit einer Rechten nieder und erzwang mit weiteren Schlägen auf dem Boden nach 4:33 Minuten den Kampfabbruch.

„Ich bin 39 Jahre alt und ich war oft genug Zweiter“, sagte Cormier nach seinem Sieg. „Aber heute Abend habe ich alles erreicht.“

Nach dem Sieger-Interview kam Brock Lesnar, Ex-Weltmeister im Schwergewicht, ins Octagon und forderte Cormier heraus. Er stieß den frischgebackenen Doppel-Champion weg und lieferte sich mit ihm ein Wortgefecht.

„Jetzt kannst du mich noch schubsen, später werde ich dich schlafen schicken“, warnte Cormier den WWE-Superstar.

Lewis und Perry siegen nach Punkten

Derrick Lewis und der Kameruner Francis Ngannou, der letzte Titelherausforderer im Schwergewicht, lieferten sich einen ereignislosen Kampf über drei Runden. Lewis trug mit Wertungen von 29-28, 29-28 und 30-27 den einstimmigen Punktsieg davon.

Aufgrund kurzfristiger Ausfälle wechselte Paul Felder für UFC 226 vom Leichtgewicht ins Weltergewicht und stellte sich dem schlagkräftigen Mike Perry. Perry und Felder lieferten sich ein enges Duell im Stand, aber Perry punktete zudem mit Takedowns. Damit sicherte er sich die Wertungen zweier Punktrichter – mit 29-28, 28-29 und 29-28 ging der Punktsieg geteilt an ihn.

Vorzeitige Siege für Pettis und Rountree

Anthony Pettis, ein ehemaliger Weltmeister im Leichtgewicht, kehrte in Las Vegas in die Erfolgsspur zurück. Er klingelte seinen Gegner Michael Chiesa in der zweiten Runde an und bedrohte ihn anschließend erst mit einem Guillotine Choke und dann mit einem Triangle Choke. Dann wechselte er zur Triangle Armbar und brachte Chiesa damit nach 52 Sekunden zur Aufgabe.

Khalil Rountree Jr. schockte den Kickbox-Superstar Gökhan Saki mit einem Knockout in der ersten Runde. Rountree ging mit dem Türken bereitwillig in den Schlagabtausch, schlug ihn mit einer Linken nieder und knockte ihn dann nach 1:36 Minuten mit Hammerschlägen aus.

Das Vorprogramm von UFC 226

Der Brasilianer Paulo Costa bezwang Uriah Hall nach 2:38 Minuten der zweiten Runde durch technischen Knockout.

Der Brasilianer Raphael Assuncao erkämpfte sich gegen Rob Font einen einstimmigen Punktsieg (30-27, 30-27, 30-27).

Drakkar Klose gewann gegen Lando Vannata einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27).

Curtis Millender besiegte Max Griffin einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Der Neuseeländer Dan Hooker schlug den Brasilianer Gilbert Burns nach 2:28 Minuten der ersten Runde KO.

Emily Whitmire setzte sich gegen Jamie Moyle einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28) durch.

Multimedia

Kürzlich
Watch Donald Cerrone backstage after becoming the UFC's all-time wins leader at Fight Night Denver.
11.11.2018
Yair Rodriguez's coach, Izzy Martinez, talks backstage after the featherweight earned a thrilling victory at Fight Night Denver.
11.11.2018
Watch Yair Rodriguez in the Octagon after his win in the main event at Fight Night Denver.
10.11.2018
Watch Donald Cerrone in the Octagon after his victory at Fight Night Denver and becoming the UFC's all-time wins leader.
11.11.2018