Dana White über die Änderungen bei UFC 200

UFC-Präsident Dana White kündigte Mittwochnacht an, dass das Schwergewichtsduell zwischen Brock Lesnar und Mark Hunt der neue Hauptkampf von UFC 200 ist, die am 9. Juli in Las Vegas stattfindet.

Die Ankündigung folgte einer Bekanntgabe der United States Anti-Doping Agency (USADA), die Jon Jones im Zusammenhang mit einem Dopingtest, der am 16. Juni 2016 durchgeführt wurde, über einen möglichen Verstoß gegen die Anti-Doping-Richtlinien der UFC informierte. Da nicht genügend Zeit bleibt, um die Angelegenheit gründlich zu untersuchen, sagte die UFC den Titelvereinigungskampf zwischen Jones und Daniel Cormier ab.

„Das ist super enttäuschend“, sagte White bei einer Pressekonferenz im MGM Grand in Las Vegas. „Es war ein brutaler Anruf.“

White musste anschließend selbst einen brutalen Anruf machen, denn er musste Cormier zu ihm bitten, um ihm die schlechte Nachricht überbringen.

„Ich hatte ein sauschlechtes Gefühl im Magen“, sagte Cormier. „So etwas zu erfahren, ist sehr traurig – aus einem sportlichen und einem finanziellen Standpunkt. Ich kann gerade nicht beschreiben, wie ich mich fühle. Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe sehr hart gearbeitet, um mich auf diesen Kampf vorzubereiten. Man kann sich nur um das kümmern, worum man sich selbst kümmern kann – und das habe ich getan. Ich bin einfach nur enttäuscht.“

Nur wenige Tage vor dem historischen Kampfabend ist es schwer, noch einen Ersatzgegner für Cormier zu finden. Aber White hätte nichts dagegen, wenn jemand für Jones einspringen würde.

„Für Daniel Cormier ist das absolut verheerend“, sagte White. „Das ist wirklich schwer für ihn. Wenn es möglich ist, würde ich noch einen Kampf für ihn ansetzen.“

„Ich habe lang und hart trainiert“, sagte Cormier. „Wenn jemand gegen mich kämpfen will, kämpfe ich. Aber wenn der Kampf für die Organisation oder für mich keinen Sinn ergibt, dann ergibt er keinen Sinn. Ich weiß nicht, was als nächstes ansteht. Für jemanden in einer solchen Situation ist es sehr schwierig, das zu beurteilen.“

Jones steht nach dem Ergebnis, wie allen Sportlerinnen und Sportlern in der UFC, ein vollständiges und faires rechtliches Verfahren zu, inklusive der Untersuchung der B-Probe. Cormier, der seit vielen Jahren mit dem Interimstitelträger fehdet, fällt es schwer zu begreifen, dass seine Chance auf Revanche für die einzige Niederlage seiner Karriere in absehbarer Zeit nicht verwirklicht werden kann.

„Diese Kapitel meines Lebens zieht sich schon lange hin und es hat mich hässlich gemacht“, sagte er. „Aber ich muss nach vorne blicken und meinen Kopf von ihm befreien.“

Während White mit den jüngsten Ereignissen überhaupt nicht zufrieden sein kann, ist er wenige Tage vor der größten Veranstaltung in der Geschichte der UFC weiterhin fest entschlossen, den MMA-Sport sauber zu halten.

„Wir haben das beste Programm aller Sportarten“, sagte White. „So muss es sein.“

Trotz seiner Enttäuschung weigert sich Cormier, Jones mit Steinen zu bewerfen und konzentriert sich stattdessen auf seine eigene Entwicklung.

„Ich bin hier, um zu kämpfen und meinen Kindern ein gutes Vorbild zu sein“, sagte er. „Wenn man immer das Richtige tut und nett zu den Menschen ist und sich um sie kümmert, werden sie sich auch um einen selbst kümmern. Ich habe auch schon Fehler gemacht, aber ich versuche stets, das Richtige zu tun.“

Multimedia

Kürzlich
Take a sneak peek behind the scenes of UFC 235: Jones vs Smith.
05.03.2019
Derrick Lewis earned a Performance of the Night bonus with a knockout victory over Marcin Tybura at Fight Night Austin last year. Lewis faces former heavyweight champion Junior Dos Santos in the main event of Fight Night Wichita on March 9.
05.03.2019
Take a slow-motion trip through some of the highlights from UFC 235 this past weekend featuring Jon Jones, Kamaru Usman and more.
04.03.2019
Watch Jon Jones backstage after his victory at UFC 235.
02.03.2019