EA SPORTS produziert UFC-Videospiele nach Lizenzvereinbarung mit der Ultimate Fighting Championship" /> EA SPORTS produziert UFC-Videospiele | UFC ® - News

EA SPORTS produziert UFC-Videospiele

EA SPORTS produziert UFC-Videospiele nach Lizenzvereinbarung mit der Ultimate Fighting Championship
Electronic Arts (NASDAQ: EA) gaben heute eine Lizenzvereinbarung mit Zuffa, LLC bekannt, die es ihnen ermöglicht, Videospiele mit der Marke Ultimate Fighting Championship ® (UFC) herzustellen und zu vertreiben. Die auf mehrere Jahre und für mehrere Produkte festgelegte Partnerschaft stattet EA mit den Exklusivrechten aus, UFC-Videospiele zu entwickeln, die unter der Marke EA SPORTS™ produziert und vermarktet werden.

„Wir sehen dieser langjährige Partnerschaft, die den Fans unglaublich authentische UFC-Videospiele bringen wird, mit großer Spannung entgegen“, sagte Andrew Wilson, der Vize-Präsident von EA SPORTS. „Die UFC hat sich zu einer globalen Macht entwickelt, da sie die besten Kämpfer der Welt hat, die bei den besten MMA-Veranstaltungen der Welt antreten. Wir teilen die Leidenschaft der UFC für den Sport, und wir freuen uns darauf, die ganze Intensität und Spannung der Action mit einer einzigartigen neuen Spielerfahrung auf allen Konsolenplattformen einzufangen.“

Zuffa hat EA die Rechte an der UFC übertragen, die zuvor von THQ, Inc. (THQI) gehalten wurden.

„Wir bedanken uns bei THQ dafür, einige der am von der Fachwelt am meisten gefeierten Videospiele dieser Konsolengeneration entwickelt zu haben, und wir freuen uns, eine neue Partnerschaft mit EA zu beginnen, die uns dabei helfen wird, uns mit Kampfsportfans auf der ganzen Welt zu vernetzen“, sagte UFC-Präsident Dana White. „Es gibt niemanden, der besser darin ist, authentische Sportvideospiele zu erschaffen, und wir freuen uns, einen Partner zu haben, der unsere Vision von weit vernetzten Multi-Plattform-Spielerfahrungen teilt.“

„Wir haben unsere Partnerschaft mit der UFC in den vergangenen Jahren sehr genossen und glauben, dass die UFC im Videospielbereich großartig aufstellt ist. Angesichts der neuen Strategie von THQ war es für alle Parteien sinnvoll, die Lizenzen an EA zu übertragen“, sagte Brian Farrell, Geschäftsführer von THQ. „Wir danken der UFC für die großartige Unterstützung und Partnerschaft und wünschen EA alles Gute für die weitere Arbeit.“

EA SPORTS ist eine der führenden Sportunterhaltungsmarken der Welt, mit umsatzstarken Videospielreihen, preisgekrönter interaktiver Technologie, weltweiten Videospielwettbewerben und bahnbrechenden digitalen Erfahrungen. EA SPORTS gewährt persönlichen Zugang zu den Emotionen des Sports, mit branchenführenden Sportsimulationen, Inhalten und Onlinediensten für Konsolen, PCs, Smartphones, Tablets und soziale Netzwerke. Zum Franchise von EA SPORTS gehören Madden NFL Football, FIFA Fußball, NHL® Hockey, NBA LIVE Basketball, NCAA® Football, Fight Night Boxen und Tiger Woods PGA TOUR® Golf.

Besucht www.easports.com für mehr Informationen über EA SPORTS, inklusive News, Videos, Blogs, Foren und Spielecommunitys.

Multimedia

Kürzlich
Watch Derrick Lewis talk about his life story and why he feels like he has lived two different lives. Don't miss Lewis in the main event of Fight Night Albany on Dec. 9 exclusively on UFC FIGHT PASS.
05.12.2016
UFC 206 is this Saturday night, Dec. 10. But don't forget about UFC Fight Night Albany exclusively on UFC FIGHT PASS on Friday, Dec. 9. Lisa Foiles previews the card and gives you a few reasons not to miss the action.
05.12.2016
Matt Brown wraps up his Colorado training, while Donald Cerrone takes his team to work in Cabo. Max Holloway promotes his championship fight in LA, as Anthony Pettis, now vying for a title in a second weight division, rewards himself with a steak dinner.
05.12.2016
Dan Hardy and John Gooden analyze the featherweights at UFC 206 including the interim title matchup, Max Holloway vs. Anthony Pettis and Cub Swanson vs. Doo Ho Choi.
05.12.2016