EA SPORTS produziert UFC-Videospiele

EA SPORTS produziert UFC-Videospiele nach Lizenzvereinbarung mit der Ultimate Fighting Championship
Electronic Arts (NASDAQ: EA) gaben heute eine Lizenzvereinbarung mit Zuffa, LLC bekannt, die es ihnen ermöglicht, Videospiele mit der Marke Ultimate Fighting Championship ® (UFC) herzustellen und zu vertreiben. Die auf mehrere Jahre und für mehrere Produkte festgelegte Partnerschaft stattet EA mit den Exklusivrechten aus, UFC-Videospiele zu entwickeln, die unter der Marke EA SPORTS™ produziert und vermarktet werden.

„Wir sehen dieser langjährige Partnerschaft, die den Fans unglaublich authentische UFC-Videospiele bringen wird, mit großer Spannung entgegen“, sagte Andrew Wilson, der Vize-Präsident von EA SPORTS. „Die UFC hat sich zu einer globalen Macht entwickelt, da sie die besten Kämpfer der Welt hat, die bei den besten MMA-Veranstaltungen der Welt antreten. Wir teilen die Leidenschaft der UFC für den Sport, und wir freuen uns darauf, die ganze Intensität und Spannung der Action mit einer einzigartigen neuen Spielerfahrung auf allen Konsolenplattformen einzufangen.“

Zuffa hat EA die Rechte an der UFC übertragen, die zuvor von THQ, Inc. (THQI) gehalten wurden.

„Wir bedanken uns bei THQ dafür, einige der am von der Fachwelt am meisten gefeierten Videospiele dieser Konsolengeneration entwickelt zu haben, und wir freuen uns, eine neue Partnerschaft mit EA zu beginnen, die uns dabei helfen wird, uns mit Kampfsportfans auf der ganzen Welt zu vernetzen“, sagte UFC-Präsident Dana White. „Es gibt niemanden, der besser darin ist, authentische Sportvideospiele zu erschaffen, und wir freuen uns, einen Partner zu haben, der unsere Vision von weit vernetzten Multi-Plattform-Spielerfahrungen teilt.“

„Wir haben unsere Partnerschaft mit der UFC in den vergangenen Jahren sehr genossen und glauben, dass die UFC im Videospielbereich großartig aufstellt ist. Angesichts der neuen Strategie von THQ war es für alle Parteien sinnvoll, die Lizenzen an EA zu übertragen“, sagte Brian Farrell, Geschäftsführer von THQ. „Wir danken der UFC für die großartige Unterstützung und Partnerschaft und wünschen EA alles Gute für die weitere Arbeit.“

EA SPORTS ist eine der führenden Sportunterhaltungsmarken der Welt, mit umsatzstarken Videospielreihen, preisgekrönter interaktiver Technologie, weltweiten Videospielwettbewerben und bahnbrechenden digitalen Erfahrungen. EA SPORTS gewährt persönlichen Zugang zu den Emotionen des Sports, mit branchenführenden Sportsimulationen, Inhalten und Onlinediensten für Konsolen, PCs, Smartphones, Tablets und soziale Netzwerke. Zum Franchise von EA SPORTS gehören Madden NFL Football, FIFA Fußball, NHL® Hockey, NBA LIVE Basketball, NCAA® Football, Fight Night Boxen und Tiger Woods PGA TOUR® Golf.

Besucht www.easports.com für mehr Informationen über EA SPORTS, inklusive News, Videos, Blogs, Foren und Spielecommunitys.
Sonntag, Februar 1
4 UHR
MEZ
Las Vegas, Nevada

Multimedia

Kürzlich
The women's bantamweight championship will be contested in the main event of UFC 184 when champion Ronda Rousey faces perhaps her toughest challenge to date in No. 1 contender Cat Zingano on Feb. 28.
30.01.2015
UFC correspondent Megan Olivi sits down with welterweight contender Tyron Woodley in this edition of One Round. Woodley touches on his support system, the welterweight landscape, and his mentality going into his fight against Kelvin Gastelum on Saturday.
30.01.2015
Former UFC middleweight champion Anderson Silva goes back in time to talk about some of his biggest moments and historic victories inside the Octagon. He hopes to add another memorable chapter vs. Nick Diaz at UFC 183.
29.01.2015
Going in as a underdog, Brandon "Rukus" Thatch battles fan-favorite Paulo Thiago in Goiania, Brazil. Thatch looks to stay in the win column as he takes on Stephen Thompson in the main event at UFC Fight Night Broomfield.
30.01.2015