Gaethje feiert sensationelles UFC-Debüt

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zum „TUF 25 Finale“ in Las Vegas, Nevada.
Ein Kandidat für den „Kampf des Jahres“ – und das gleich beim Debüt? Kein Problem für Justin Gaethje, der seinen Spitznamen „Highlight“ nicht ohne Grund trägt. Mit Michael Johnson lieferte er sich im Hauptkampf des „TUF 25 Finales“ in Las Vegas eine unglaubliche Schlacht mit kontinuierlicher Action im Stand.

Gaethje und Johnson gingen früh in den offenen Schlagabtausch, wobei Gaethje das Tempo bestimmte und Johnson mit kräftigen Schlägen und Lowkicks vor sich hertrieb. Da sich Gaethje vorwiegen auf seine Nehmerqualitäten anstatt auf Meidbewegungen verlässt, konnte Johnson ihn zweimal gut anklingeln. Gaethje steckte die Treffer jedoch problemlos weg.

Im Verlauf des Kampfes setzte Gaethje Johnson immer mehr unter Druck und klingelte ihn mit Schlägen und Kniestößen an. Nach 4:48 Minuten der zweiten Runde ging Johnson nach einem Haken zu Boden und der Ringrichter brach den Kampf ab – der 18. Sieg im 18. Profikampf für Gaethje, der anschließend nur fragte: „Wer ist als nächstes dran?“

Taylor gewinnt „The Ultimate Fighter 25“

Neun Jahre nach seinem bislang einzigen UFC-Kampf gewann Jesse Taylor das Turnier von „The Ultimate Fighter 25“, der Staffel der „TUF“-Veteranen. Im Finalkampf triumphierte er über den Brasilianer Dhiego Lima, der wie er während der Show drei Siege erzielt hatte.

Taylor kontrollierte Lima von Anfang bis Ende der ersten Runde auf der Matte. Lima revanchierte sich zu Beginn der zweiten Runde mit einem Niederschlag, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Als er versuchte, Taylors Rücken einzunehmen, drehte der den Spieß einfach um. Taylor sicherte sich die Back-Mount-Position und ließ Lima schließlich nach 43 Sekunden in dem Rear Naked Choke abklopfen, den er im ersten Durchgang schon zweimal vergeblich angesetzt hatte.

Klose fügt Diakiese die erste Niederlage zu

Im Duell der ungeschlagenen Leichtgewichtstalente setzte sich Drakkar Klose gegen den Engländer Marc Diakiese durch. Klose arbeitete viel mit Lowkicks zu den Waden und holte Diakiese damit mehrere Male von den Beinen. Zudem erzielte Klose in allen drei Runden mehr Wirkungstreffer als sein Gegner.

Diakiese sah in den ersten beiden Runden von seinen spektakulären Kicks ab, da Klose ein starker Ringer ist. Erst als er in der dritten Runde unter Druck stand, sich einen vorzeitigen Sieg zu erarbeiten, ging er aggressiver in die Offensive – doch das reichte nicht mehr, um alle Punktrichter von sich zu überzeugen. Der Sieg ging mit Wertungen von 29-28, 28-29 und 29-28 an Klose.

Cannonier bezwingt Roehrick durch TKO

Das Halbschwergewicht Jared Cannonier kämpfte beim „TUF 25 Finale“ erstmals mit einer richtigen Vorbereitung – bislang hatte er einen Vollzeitjob und nur nach Feierabend trainiert. Gegen den kurzfristig für Steve Bosse eingesprungenen Nick Roehrick zeigte Cannonier gleich, zu was er fähig ist.

Cannonier setzte dem wehrhaften Roehrick drei Runden lang mit Schlägen und Tritten zu, aber Roehrick bewies erstaunliche Nehmerqualitäten. In der dritten Runde klingelte Cannonier ihn mit einem Tritt zum Kopf an. Dann ließ er Schläge und Ellenbogenstöße folgen und brachte den Ringrichter nach 2:08 Minuten dazu, dazwischen zu gehen.

Punktsiege für Tavares und Johnson

Der Hawaiianer Brad Tavares gewann das Aufeinandertreffen der „Ultimate Fighter“ Sieger gegen den Kanadier Elias Theodorou nach einem engen Kampf einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Im Duell der im Octagon ungeschlagenen Halbschwergewichte setzte sich Jordan Johnson gegen den Brasilianer Marcel Fortuna einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28) durch.

Das Vorprogramm vom „TUF 25 Finale“

Angela Hill besiegte Ashley Yoder einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27).

James Krause besiegte Tom Gallicchio einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27).

CB Dollaway besiegte Ed Herman einstimmig nach Punkten (29-28, 29-27, 29-27).

Tecia Torres zwang die Brasilianerin Juliana Lima nach 0:53 Minuten der zweiten Runde mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe.

Gray Maynard besiegte den Japaner Teruto Ishihara einstimmig nach Punkten (30-26, 30-26, 30-26).

Multimedia

Kürzlich
Watch the highlights from Friday's official weigh-in, featuring Kevin Lee & Edson Barboza.
20.04.2018
Frankie Edgar and Cub Swanson are set to run it back one more time in their co-main event matchup at Fight Night Atlantic City on Saturday night.
20.04.2018
Watch the Fight Night Atlantic City Weigh-in live on Friday, April 20 at 5pm/2pm ETPT.
20.04.2018
Cub Swanson believes it's his time as he steps into the Octagon on Saturday in the Fight Night Atlantic City co-main event against Frankie Edgar. Don't miss the action live on FS1.
19.04.2018