Jacaré kehrt mit KO zurück

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zur „UFC Fight Night“ in Charlotte, North Carolina.
Revanche war Derek Brunsons Ziel, als er Anfang der Woche die Reise nach Charlotte, North Carolina antrat: Nur 41 Sekunden hatte Ronaldo „Jacaré“ Souza im Sommer 2012 gebraucht, um ihn K.o. zu schlagen. Sechs Jahre später dauerte der Kampf zwar etwas länger, am Ende stand aber das gleiche Ergebnis: „Jacaré“ mit dem vorzeitigen Sieg vor Ende der ersten Runde.

Für Souza war dieser Kampf der erste seit einer KO-Niederlage gegen den Weltmeister im Mittelgewicht, Robert Whittaker, im vergangenen April. Anschließend musste der Brasilianer sich einer komplizierten Schulter-Operation unterziehen, von Ringrost war am Wochenende aber wenig zu sehen. Nach einigen Schlagwechseln traf Souza mit einem rechten Headkick, der Brunson sichtlich mitnahm, und brachte anschließend einen Aufwärtshaken und eine Gerade ins Ziel, die den Kampf praktisch beendeten. Der schwer angeschlagene Brunson steckte noch wenige Folgeschläge ein, bevor der Ringrichter ein Nachsehen hatte und das Duell nach 3:50 Minuten stoppte.

Auch Gregor Gillespie ersparte den Punktrichtern auf dem Hauptprogramm einen allzu arbeitslastigen Abend. Im Duell mit Lokalmatador Jordan Rinaldi verschwendete der hoch dekorierte Ringer keine Zeit und verfrachtete Rinaldi nach kurzen Schlagwechseln auf die Matte, wo er sich zunächst in dominante Positionen vorarbeitete und nach 4:46 Minuten der ersten Runde einen technischen KO mit Schlägen am Boden holte.

Fili und Dober mit Achtungserfolgen

Andre Fili und Drew Dober dagegen holten sich in Charlotte wichtige Punktsiege über starke Gegner. Fili drehte den Spieß gegen den versierten Ringer Dennis Bermudez kurzerhand um und brachte seinen Gegner auf den Boden, während er den Großteil von dessen Takedowns stoppen konnte. Bermudez schien in der dritten Runde zu befürchten, dass der Kampf ihm auf den Punktrichterzetteln aus der Hand glitt und erhöhte den Druck. Nach 15 Minuten war es dann jedoch tatsächlich Fili, dem der geteilte Punktsieg mit den Wertungen 29-28, 27-30 und 29-28 zugesprochen wurde.

Drew Dober hatte im Laufe von 15 actiongeladenen Minuten zwar Probleme mit Frank Camachos Takedowns, fand in harten Schlagwechseln im Stand aber einen Weg, seinem Gegner eine einstimmige Punktentscheidung abzukämpfen. Häufig in der Nah- bis Halbdistanz voreinander stehend, tauschten Dober und Camacho Schwinger, Gerade und Kniestöße aus und brachten die Arena in Charlotte damit zeitweise zum Kochen. Am Ende holte Dober auf den Punktrichterzetteln eine Wertung von 29-28, 29-28 und 30-27.

Das Vorprogramm von UFC Charlotte

Bobby Green besiegte Erik Koch einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Der Bosnier Mirsad Bektic besiegte den Brasilianer Godofredo Pepey nach 2:27 der ersten Runde durch KO.

Katlyn Chookagian besiegte die Italienerin Mara Romero Borella einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 30-27).

Die Kanadierin Randa Markos besiegte die Brasilianerin Juliana Lima einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 30-27).

Die Südkoreanerin Ji Yeon Kim besiegte Justine Kish geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 30-27).

Vinc Pichel besiegte den Brasilianer Joaquim Silva einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Niko Price besiegte Georges Sullivan nach 4:21 der zweiten Runde durch Aufgabe.

Cory Sandhagen besiegte Austin Arnett nach 3:48 der zweiten Runde durch technischen KO.
Sonntag, Mai 27
19 Uhr
MESZ
Liverpool, United Kingdom

Multimedia

Kürzlich
Watch the Fight Night Liverpool Weigh-in on Saturday, May 26 at 10am/7am ETPT.
26.05.2018
UFC Minute host Lisa Foiles takes us inside the women's flyweight matchup between Gillian Robertson and Molly McCann.
25.05.2018
Darren Till has no doubt or fear heading into his main event matchup against Stephen Thompson at Fight Night Liverpool on Sunday.
24.05.2018
UFC commentators Daniel Cormier and Jimmy Smith preview the epic Fight Night Liverpool main event featuring Stephen Thompson and Darren Till.
23.05.2018