Erfahrt mehr über die besten Läufe in der Geschichte der UFC.

" /> Erfolgsserien im Fokus | UFC ® - News

Erfolgsserien im Fokus

Erfahrt mehr über die besten Läufe in der Geschichte der UFC.

UFC light heavyweight champion Jon JonesAm 1. September verteidigt Jon Jones seinen Weltmeistertitel im Halbschwergewicht zum vierten Mal. Dan Henderson wird ihn im Hauptkampf von UFC 151 in Las Vegas herausfordern. Es wird Jones‘ fünfter Kampf in Folge gegen einen amtierenden oder ehemaligen Weltmeister einer großen MMA-Organisation sein – eine Serie, wie es sie in der Geschichte des Kampfsports nur sehr selten, wenn überhaupt, gegeben hat. Welche Serien innerhalb der UFC gehören zu den denkwürdigsten? Lest weiter und findet es heraus.

Yoshihiro Akiyama – Darf ich vorstellen?
Er mag zwei seiner ersten drei Kämpfe in der UFC verloren haben, doch der japanische Star Yoshihiro Akiyama hat mit seinen Leistungen gegen Alan Belcher, Chris Leben und Michael Bisping niemanden enttäuscht, gewann er dafür doch jedes Mal die Auszeichnung für den „Kampf des Abends“. Ein toller Einstand für den asiatischen Krieger, der den eingefleischten Fans auch als „Sexyama“ bekannt ist.

Jon Fitch – Sieg um Sieg

Das Weltergewicht Jon Fitch entwickelte sich zwischen den Jahren 2005 und 2008 mit acht aufeinander folgenden Siegen zum Titelherausforderer. Zu seinen Opfern gehörten Josh Burkman, Thiago Alves und Diego Sanchez. Nachdem Georges St. Pierre im August 2008 bei UFC 87 seine Siegesserie bei ihrem Weltmeisterschaftskampf beendete, siegte Fitch fünf weitere Male hintereinander, ehe er sich 2011 von BJ Penn mit einem Unentschieden trennte.

Royce Gracie – Die Legende
Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass der Erfolg von Royce Gracie in der Anfangszeit der UFC einen Sport erschaffen hat. Wenn irgendeiner dieser ersten elf Gegner den Jiu-Jitsu-Meister besiegt hätte, würden wir heute vermutlich nicht denselben Sport sehen, den Kämpfer wie Silva, GSP und Jones ausüben. Gracies Fähigkeit, die Effektivität seiner Kunst gegen andere Kampfkünste in einem echten Kampf zu demonstrieren, faszinierte die Menschen und veränderte die Welt des Kampfsports für immer.

Jon Jones – Parade der Weltmeister

Eine der eindrucksvollsten Serien in der Geschichte der UFC ist die Siegesserie von Jon Jones über vier amtierende oder ehemalige Weltmeister. Er hat nacheinander Mauricio „Shogun“ Rua, Quinton „Rampage“ Jackson, Lyoto Machida und Rashad Evans geschlagen. Auch wenn Dan Henderson noch kein UFC-Gold gewonnen hat, so ist sein Status als Weltmeister von Strikeforce und PRIDE ausreichend genug, um Jones‘ Serie am 1. September bei ihrem Kampf bei UFC 151 fortführen zu können.

Joe Lauzon – Der Bonus-Sammler

Bei einer zehn Kämpfe umfassenden Veranstaltung hat man 19 Konkurrenten für die „des Abends“-Auszeichnungen, die einem einen fetten Bonus bescheren. Wenn Joe Lauzon bei einer Veranstaltung antritt, schwinden für die anderen Kämpfer die Chancen auf eine Auszeichnung. Zwischen seinem Aufgabesieg über Jeremy Stephens im Jahr 2009 und dem Aufgabesieg über Melvin Guillard im Jahr 2011 hat das Leichtgewicht sechs Auszeichnungen hintereinander gewonnen.

Chuck Liddell – Die glorreichen 7

Was war am meisten beeindruckend an der sieben Kämpfe umfassenden KO-Serie von Chuck Liddell zwischen 2004 und 2006? Nicht die Tatsache, dass er dabei Tito Ortiz (zweimal), Randy Couture (zweimal), Vernon White, Jeremy Horn und Renato „Babalu“ Sobral besiegt hat (auch wenn das ziemlich beeindruckend war), sondern dass jeder dieser Gegner genau wusste, was der „Iceman“ tun würde, er ihn aber dennoch nicht stoppen konnte. Das ist Power, und wenn Liddell mit seiner rechten Hand traf, hieß es fast immer „Licht aus“.

Demian Maia – Der BJJ-Zauberer
Als Demian Maia im Jahr 2007 in die UFC kam, eilte ihm der Ruf voraus, ein BJJ-Kämpfer von Weltklasseformat zu sein. Natürlich war die Antwort darauf, dass dies „aber ein Mixed-Martial-Arts-Kampf“ sei. Das ist wahr, doch Maia gab seinen ersten Gegnern im Octagon keine Chance, ihrer Strategie nachzugehen. Er zwang hintereinander Ryan Jensen, Ed Herman, Jason MacDonald, Nate Quarry und Chael Sonnen zur Aufgabe. Das sind fünf Kämpfe, fünf Aufgabesiege, fünf Auszeichnungen für den „Aufgabegriff des Abends“. Bei seinen letzten fünf Siegen hat es nicht mehr zu einer Aufgabe gereicht, aber diese erste Serie war fantastisch.

Tito Ortiz – Dominanz im Halbschwergewicht
Als Aushängeschild der UFC zu Beginn der Zuffa-Ära hatte Tito Ortiz nicht nur im Octagon einen Job. Er musste gleichzeitig auch für den Sport werben, was seinen dominanten Lauf als Weltmeister im Halbschwergewicht noch beeindruckender macht. Heutzutage ist es Jon Jones, der Ortiz‘ Serie von fünf Titelverteidigungen in Folge nachjagt.

Anderson Silva – Der Größte aller Zeiten
In seinen fünfzehn UFC-Kämpfen hat Anderson Silva, Weltmeister im Mittelgewicht, sämtliche vor ihm bestehenden Rekorde eingestellt. Er hält die Rekorde für die meisten Siege in Folge (15) und die meisten Titelverteidigungen in Folge (10). Momentan ist niemand auch nur im Entferntesten dran, diese Rekorde zu bedrohen. Wenn das nicht seinen Status als der Größte aller Zeiten festigt, was dann? Mit seinen 37 Jahren ist Silva bereits am Ende seiner Karriere angelangt, also seht ihm zu, solange ihr noch könnt.

Georges St. Pierre – Eine Macht im Weltergewicht

Momentan wartet die Welt auf sein Comeback nach einer Knieverletzung. Wenn es soweit ist, wird Georges St. Pierre, Weltmeister im Weltergewicht, auf eine ganze Reihe hochkarätiger Kämpfer treffen, die ihm seinen Gürtel abnehmen wollen. Aber in seinen sechs Titelkämpfen seit seinem Sieg über Matt Serria in ihrem Rückkampf 2008, ließ GSP seinen Herausforderern kaum eine Chance. Er verteidigte seinen Titel hintereinander gegen Jon Fitch, BJ Penn, Thiago Alves, Dan Hardy, Josh Koscheck und Jake Shields.

Sonntag, Juli 12
4AM
CEST
Las Vegas, Nevada

Multimedia

Kürzlich
The featherweights are firing on all cylinders. Conor McGregor and Chad Mendes exchange barbs on a national media call. McGregor continues to train in front of the camera, while Mendes prepares with his mentor: Urijah Faber.
02.07.2015
Join the UFC at International Fight Week 2015 in Las Vegas, Nevada. Enjoy activities all week long including a free concert, pool parties with Octagon girls, Ulti-Man 5k, UFC Fan Expo and more! Check out UFCFightWeek.com for more information.
02.07.2015
The return of the UFC to Dublin in 2014 was a historic event that shook the bedrock of the fighting world and unofficially began the era of the Irish Invasion. Tickets go on sale on September 4 for the UFC's next trip to Dublin on October 24.
02.07.2015
UFC International Fight week returns to Las Vegas July 7-12 for another stellar week of events including parties, concerts, signings, the Fan Expo, and all things UFC.
02.07.2015