Ponzinibbio schlägt Nelson in Glasgow KO

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zur „UFC Fight Night“ in Glasgow, Schottland
Der Argentinier Santiago Ponzinibbio feierte im Hauptkampf der zweiten „UFC Fight Night“ in Glasgow, Schottland den größten Sieg seiner Karriere. Ponzinibbio fertigte den Isländer Gunnar Nelson in nur 88 Sekunden ab und gewann damit zum fünften Mal in Folge.

Nelson hielt Ponzinibbio zunächst auf Distanz und traf ihn mit einem Aufwärtshaken und einem linken Haken. Doch dann schlug Ponzinibbio Nelson mit einer rechten Geraden zu Boden. Ponzinibbio setzte mit Schlägen nach und knockte Nelson damit aus. Danach kündigte er siegestrunken an, er werde der nächste Weltmeister im Weltergewicht sein.

Nordamerikaner verderben schottische UFC-Party

Die Schotten feierten ihre Lokalmatadore mit lautstarken Sprechchören und Gesängen, aber die Unterstützung nützte am Ende nichts: Im Hauptprogramm hagelte es für sie drei heftige Niederlagen. Am besten kam noch das Strohgewicht Joanne Calderwood weg, die auf die unbesiegte Kalifornierin Cynthia Calvillo traf. Calderwood erzielte im Stand sogar mehr Treffer als Calvillo, doch Calvillo richtete mit ihren Angriffen den größeren Schaden an.

Auf der Matte war Calvillo klar die gefährlichere Kämpferin. Ende der ersten Runde nahm sie Calderwood in einen Armhebel, Ende der dritten Runde in einen Rear Naked Choke. Mit etwas mehr Rundenzeit wäre vielleicht sogar ein Aufgabesieg drin gewesen. So aber gewann Calvillo ihren dritten UFC-Kampf in diesem Jahr einstimmig nach Punkten (30-27, 30-27, 29-28).

Ray und Craig verlieren in der ersten Runde

Der US-Amerikaner Paul Felder machte mit dem schottischen Leichtgewicht Stevie Ray relativ kurzen Prozess. Ray initiierte den Clinch, aber Felder, ein passabler Thaiboxer, konterte mit einem Kniestoß. Angeschlagen ging Ray zu Boden, sicherte sich dort aber die Guard – doch aus dieser Position knockte Felder ihn schließlich nach 3:57 Minuten mit zwei heftigen Ellenbogenstößen aus.

Das schottische Halbschwergewicht Paul Craig erlitt gegen den US-Amerikaner Khalil Rountree, den Finalisten von „The Ultimate Fighter 23“, die zweite Niederlage in Folge. Craig duellierte sich mit seinem schlagkräftigen Gegner bereitwillig im Stand und bekam dafür nach 4:56 Minuten die Quittung, als Rountree ihn erst niederschlug und dann auf der Matte ausknockte.

Marshman und Willis siegen nach Punkten

Jack Marshman, der erste walisische UFC-Kämpfer, erzielte in Glasgow seinen zweiten Sieg im Octagon. Nach einer drei Runden langen Schlacht im Stand bezwang das Mittelgewicht den Kanadier Ryan Janes einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28).

Der US-Amerikaner Justin Willis vermasselte dem Engländer James Mulheron das UFC-Debüt und bestritt gleichzeitig sein eigenes erfolgreich. Willis hatte das Schwergewichtsduell drei Runden lang sowohl im Stand als auch auf dem Boden im Griff und holte sich anschließend bei den Punktrichtern einen einstimmigen Punktsieg (30-27, 30-27, 30-27) ab.

Das Vorprogramm von UFC Glasgow

Der Engländer Danny Roberts schlug den US-Amerikaner Bobby Nash nach 3:59 Minuten der zweiten Runde KO.

Der Brasilianer Alexandre Pantoja zwang den Iren Neil Seery nach 2:31 Minuten der dritten Runde mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe.

Der Engländer Galore Bofando knockte den Iren Charlie Ward nach 2:10 Minuten der ersten Runde mit einem Slam aus.

Der Schotte Danny Henry besiegte den Schweden Daniel Teymur einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-26).

Der Waliser Brett Johns erkämpfte sich gegen den US-Amerikaner Albert Morales einen einstimmigen Punktsieg (30-27, 30-27, 30-25).

Die US-Amerikanerin Leslie Smith bezwang die Brasilianerin Amanda Lemos nach 2:53 Minuten der zweiten Runde durch technischen Knockout.

Multimedia

Kürzlich
Thomas Almeida is focused on victory at Fight Night Long Island as he takes on Jimmie Rivera.
21.07.2017
Daniel Cormier and Jon Jones will meet for their rematch at UFC 214 with the light heavyweight title on the line. Don't miss the action on July 29 live on Pay-Per-View.
21.07.2017
Daniel Cormier and Jon Jones will meet for their rematch at UFC 214 with the light heavyweight title on the line. Don't miss the action on July 29 live on Pay-Per-View.
21.07.2017
Daniel Cormier and Jon Jones will meet for their rematch at UFC 214 with the light heavyweight title on the line. Don't miss the action on July 29 live on Pay-Per-View.
21.07.2017