Die aktuellsten Neuigkeiten zu UFC 152 am 22. September in Toronto, Ontario, Kanada.

Weitere Kampfansetzungen:
UFC 152 - 22. September
UFC on FUEL TV 5
- 29.September
UFC on FX 5
- 5. Oktober
UFC 153 - 13. Oktober
UFC on FUEL TV 6
- 10. November
UFC 154
- 17. November
UFC on FOX 5
- 8. Dezember
UFC on FX 6
- 54. Dezember
UFC 155
- 29. Dezember

" /> Hamill vs. Hollett wieder für UFC 152 angesetzt | UFC ® - News

Hamill vs. Hollett wieder für UFC 152 angesetzt

Die aktuellsten Neuigkeiten zu UFC 152 am 22. September in Toronto, Ontario, Kanada.

Weitere Kampfansetzungen:
UFC 152 - 22. September
UFC on FUEL TV 5
- 29.September
UFC on FX 5
- 5. Oktober
UFC 153 - 13. Oktober
UFC on FUEL TV 6
- 10. November
UFC 154
- 17. November
UFC on FOX 5
- 8. Dezember
UFC on FX 6
- 54. Dezember
UFC 155
- 29. Dezember

Sein Gegner mag sich geändert haben (erneut, irgendwie…), aber der UFC-Veteran bleibt UFC 152 erhalten. Das Halbschwergewicht Vladimir Matyushenko musste aufgrund einer Verletzung absagen.

Der UFC-Neuling Roger Hollet, der ursprünglich Hamills Gegner war, löste die Probleme, die ihn zunächst daran hinderten, gegen Hamill zu kämpfen und kann jetzt doch in Montreal ins Octagon steigen.

Zwei Änderungen bei UFC 152 (Update vom 24. August)
Der ursprünglich für UFC 151 angesetzte Weltergewichtskampf zwischen Charlie Brenneman und Kyle Noke wird am 22. September bei UFC 151 in Toronto stattfinden. Unglücklicherweise wird Brennemans Teamkollege vom AMA Fight Club, Dan Miller, ihn nicht nach Kanada begleiten, doch das aus gutem Grund: Millers Son Danny Jr. wird seine seit langer Zeit herbeigesehnte Nierentransplantation haben. Lance Benoist wird Miller in der Begegnung mit Sean Pierson ersetzen.

Jones verteidigt Titel bei UFC 152 gegen Belfort (Update vom 23. August)
Jon Jones wird seinen Halbschwergewichtstitel am 22. September bei UFC 152 in Toronto gegen den ehemaligen Weltmeister Vitor Belfort verteidigen, nachdem eine Serie bizarrer Ereignisse noch bizarrer geworden ist.

Jones hätte ursprünglich am 1. September bei UFC 151 in Las Vegas auf Dan Henderson treffen sollen, jedoch musste Henderson seine Teilnahme in dieser Woche aufgrund einer Knieverletzung absagen. Das polarisierende Mittelgewicht Chael Sonnen war bereit, Hendersons Platz einzunehmen, und für kurze Zeit schien es so, als wäre Jones vs. Sonnen der neue Hauptkampf. Dann entschied sich Jones jedoch dazu, den Kampf abzulehnen, was zur ersten Veranstaltungsabsage in der Geschichte der UFC geführt hat.

Heute Morgen kündigte UFC-Präsident Dana White an, dass Jones seinen Titel am 22. September bei UFC 152 in einem Rückkampf gegen Lyoto Machida verteidigen würde. Machida verdiente sich den Titelkampf mit seinem spektakulären KO-Sieg über Ryan Bader Anfang dieses Monats. Aber nun war es Machida, der eine Gelegenheit nicht wahrnahm, was seinem brasilianischen Landsmann Belfort die Tür öffnete.

Belfort hätte bei UFC 153 in Rio im Mittelgewicht gegen Alan Belcher kämpfen sollen; ein Ersatzgegner wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Matyushenko ersetzt Hollett bei UFC 152 gegen Hamill (Update vom 20. August)
Die Rückkehr von Matt Hamill wird am 22. September etwas anders ausfallen als geplant. Roger Hollett fällt für UFC 152 in Toronto aus und wird von Vladimir Matyushenko ersetzt. Beide Kämpfer traten zuletzt im Jahr 2011 gegen den Senkrechtstarter Alexander Gustafsson an und sind nach ihren Niederlagen heiß darauf, in die Erfolgsspur zurück zu gelangen.

MacDonald kann wegen Schnittwunde nicht gegen Penn antreten (Update vom 4. August)

Auf den Kampf zwischen BJ Penn und Rory MacDonald, der bei UFC 152 in Toronto stattfinden sollte, werden die Fans noch ein bisschen warten müssten. UFC-Präsident Dana White bestätigte am Samstagabend, dass MacDonald beim Sparring eine tiefe Schnittwunde erlitt, die es dem Kanadier unmöglich macht, in seiner Heimat zu kämpfen.

Die Schnittwunde über MacDonalds rechtem Auge musste mit 38 Stichen genäht werden. Er geht davon aus, Ende November wieder ins Octagon steigen zu können.

Matt Hamill kehrt am 22. September zurück (Update vom 3. August)
Matt „The Hammer“ Hamill gibt am 22. September bei UFC 152 sein Comeback. In Toronto, Ontario, Kanada trifft er auf den kanadischen Halbschwergewichtsneuling Roger „The Hulk“ Hollett.

Dazu kommen drei weitere Kämpfe für die Veranstaltung, die vom ersten Weltmeisterschaftskampf im Fliegengewicht angeführt wird.

Zwei zuletzt siegreiche Veteranen, Dan Miller und Sean „The Punisher“ Pierson, treffen in einem Weltergewichtsduell in Piersons Heimatstadt aufeinander.

Zwei der dynamischsten Federgewichte der Welt, Cub Swanson und Charles Oliveira, werden sich im Octagon duellieren. Diese Kämpfer waren zuletzt überaus erfolgreich: Swanson hat seine letzten beiden Gegner KO geschlagen, Oliveira hat seine letzten beiden Gegner zur Aufgabe gezwungen.

Nach der Auszeichnung für den „Kampf des Abends“ bei UFC 149 wird Mitch Gagnon, der in Ontario zuhause ist, im Bantamgewicht gegen den stets unterhaltsamen Walel Watson antreten.

UFC 152 bekommt weitere Kämpfe (Update vom 24. Juli)

Die Fans in Toronto könnten sich auf einen Leckerbissen im Federgewicht freuen: Soeben ist der Kampf zwischen Jimy Hettes und Marcus Brimage offiziell geworden. Der unbesiegte Hettes hat sich mit seiner unnachgiebigen Offensive in kürzester Zeit zu einem der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente im Federgewicht entwickelt, aber mit der Kraft und Power von Brimage wird er alle Hände voll zu tun haben.

Darüber hinaus stehen sich zwei aufregende Weltergewichte gegenüber: Der Norweger Simeon „The Grin“ Thoresen bestreitet gegen Seth „The Polish Pistola“ Baczynski seinen ersten Kampf in Nordamerika.

Vinny Magalhaes kehrt ins Octagon zurück (Update vom 18. Juli)

Mit einer Erfolgsserie von fünf Siegen hintereinander kehrt der Bodenkampfzauberer Vinny Magalhaes in die UFC zurück. Am 22. September tritt das Halbschwergewicht bei UFC 152 gegen den gefährlichen kroatischen Standkämpfer Igor „The Duke“ Pokrajac an.

Titelkampf in Toronto (Update vom 13. Juli)

Der erste Weltmeisterschaftskampf im Fliegengewicht in der Geschichte der UFC findet am 22. September bei UFC 152 in Toronto statt. Das 4-Mann-Turnier, das im März begann, findet sein Ende, wenn Joseph Benavidez und Demetrious Johnson in einem Kampf aufeinandertreffen, der mit Sicherheit zu einem denkwürdigen Ereignis werden wird.

Zusätzlich ist der zweite Hauptkampf zwischen den Top-Ten-Mittelgewichten Brian Stann und Michael „The Count“ Bisping offiziell. Der Sieger des Duells zwischen dem „All-American“ und dem frechen Engländer wird einem Weltmeisterschaftskampf wieder ein Stückchen näher rücken.

Penn kehrt im September gegen MacDonald zurück (Update vom 9. Juni)

Nachdem der zweifache Weltmeister BJ Penn im vergangenen Oktober 2011 nach seiner Niederlage gegen Nick Diaz mit einem Rücktritt liebäugelte, scheint er nun wieder die Motivation gefunden haben, seine ereignisreiche Karriere fortzusetzen. Die Motivation heißt Rory MacDonald und ist ein kanadisches Wunderkind, das über Twitter einen Kampf gegen Penn gefordert hat. Dieser findet am 22. September in Toronto, Ontario, Kanada statt. Beide Kämpfer haben diesem aufregenden Duell bei UFC 152 bereits verbal zugestimmt.
Sonntag, Mai 8
2PM/11AM
ETPT
Rotterdam, Netherlands

Multimedia

Kürzlich
Two heavyweight wars are set for Sunday morning, May 8 on FS1, as Alistair Overeem meets Andrei Arlovski in the main event and Antonio Silva faces Stefan Struve in the co-main. Action begins on FS1 at 11am/8am ETPT.
02.05.2016
Guam's Jon Tuck was bullied a lot growing up and his fighting spirit comes from what he has had to overcome. His heritage is very important to him. Tuck faces Nick Hein on the FS1 prelims in Rotterdam on Sunday.
02.05.2016
In the second episode of The Ultimate Fighter, the feud between coaches Joanna Jedrzejczyk and Claudia Gadelha reaches an all-time high.
02.05.2016
Andrei Arlovski is preparing to make one last title run and re-claim gold in the UFC's heavyweight division. Arlovski is getting stronger while training in Albuquerque, New Mexico before he takes on Alistair Overeem at Rotterdam on Sunday.
02.05.2016