Gustafsson gegen Manuwa in London

Die Halbschwergewichte Alexander Gustafsson und Jimi Manuwa treffen bei der UFC Fight Night London im Octagon aufeinander.
   


Ursprünglich sollte Alexander Gustafsson am 8. März bei der UFC Fight Night in London gegen Antonio Rogerio Nogueira antreten, doch nun kämpft er gegen den unbesiegten Briten Jimi Manuwa.

Nachdem Nogueira aufgrund einer Verletzung absagen musste, wird Gustafsson versuchen, Manuwa die erste Niederlage seiner Karriere zuzufügen – und das in London, der Heimatstadt des „Poster Boys“.

„Ich freue mich darauf, Jimi Manuwa in seiner Heimat gegenüberzutreten und ich freue mich sehr darüber, dass die UFC mit Jimi so schnell einen aufregenden Gegner gefunden hat“, sagte Gustafsson in der BT-Sport-Sendung „Beyond the Octagon“.

Manuwa wird im März zum vierten Mal ins Octagon steigen; seine ersten drei Gegner besiegte er durch technischen Knockout. Manuwa weiß, dass „The Mauler“ der bislang härteste Gegner in seiner Karriere sein wird.

„Gustafsson ist ein großer Prüfstein für mich, aber genau darum bin ich in der UFC. Er verlor nur ganz knapp gegen Jon Jones, aber ich denke, dass ich die Kraft habe, ihn zu stoppen. Auf diesen Moment habe ich all die Jahre hingearbeitet. Ich kann den 8.März gar nicht abwarten“, sagte Manuwa.

Multimedia

Kürzlich
Hear from the stars of UFC 183 at the post-fight press conference.
01.02.2015
Thales Leites, who finished UFC veteran Tim Boetsch, talks to UFC correspondent Megan Olivi backstage at UFC 183.
01.02.2015
Rising lightweight Al Iaquinta chats with UFC correspondent Megan Olivi backstage after his win over tough UFC veteran Joe Lauzon at UFC 183.
31.01.2015
UFC correspondent Megan Olivi talks with welterweight Tyron Woodley backstage after his win over Kelvin Gastelum at UFC 183.
31.01.2015