Gustafsson gegen Manuwa in London

Die Halbschwergewichte Alexander Gustafsson und Jimi Manuwa treffen bei der UFC Fight Night London im Octagon aufeinander.
   


Ursprünglich sollte Alexander Gustafsson am 8. März bei der UFC Fight Night in London gegen Antonio Rogerio Nogueira antreten, doch nun kämpft er gegen den unbesiegten Briten Jimi Manuwa.

Nachdem Nogueira aufgrund einer Verletzung absagen musste, wird Gustafsson versuchen, Manuwa die erste Niederlage seiner Karriere zuzufügen – und das in London, der Heimatstadt des „Poster Boys“.

„Ich freue mich darauf, Jimi Manuwa in seiner Heimat gegenüberzutreten und ich freue mich sehr darüber, dass die UFC mit Jimi so schnell einen aufregenden Gegner gefunden hat“, sagte Gustafsson in der BT-Sport-Sendung „Beyond the Octagon“.

Manuwa wird im März zum vierten Mal ins Octagon steigen; seine ersten drei Gegner besiegte er durch technischen Knockout. Manuwa weiß, dass „The Mauler“ der bislang härteste Gegner in seiner Karriere sein wird.

„Gustafsson ist ein großer Prüfstein für mich, aber genau darum bin ich in der UFC. Er verlor nur ganz knapp gegen Jon Jones, aber ich denke, dass ich die Kraft habe, ihn zu stoppen. Auf diesen Moment habe ich all die Jahre hingearbeitet. Ich kann den 8.März gar nicht abwarten“, sagte Manuwa.

Multimedia

Kürzlich
Jose Aldo channels Tony Montana while his opponent Conor McGregor channels Muhammad Ali on a busy day in New York City. Aldo trains with his coaches while McGregor schools UFC President Dana White in jiu-jitsu.
28.03.2015
Conor McGregor, Jose Aldo, Rory MacDonald, and Robbie Lawler answered questions at the Toronto press conference in yet another stop on the UFC 189 World Championship Tour.
28.03.2015
UFC superstars Jose Aldo, Conor McGregor, Robbie Lawler, and Rory MacDonald make noise in Toronto, Canada. Check out the press conference recap and staredown between the fighters.
28.03.2015
Watch the UFC 189 World Championship Tour: Toronto staredowns between Conor McGregor and Jose Aldo, as well as Robbie Lawler and Rory MacDonald.
27.03.2015