Whittaker und Covington triumphieren bei UFC 225

Hier findet ihr alle wesentlichen Informationen zu UFC 225 in Chicago, Illinois.
Im Rückkampf zwischen dem Australier Robert Whittaker und dem Kubaner Yoel Romero ging es zwar nicht wie geplant um den Mittelgewichtstitel, aber die beiden zeigten dennoch eine weltmeisterliche Leistung. Nach einer 25 Minuten langen Schlacht verließ Whittaker, der amtierende Weltmeister im Mittelgewicht, das Octagon als Sieger.

Whittaker, der das erste Duell gegen Romero im Juli 2017 einstimmig nach Punkten gewonnen hatte, hielt den explosiven Olympia-Ringer in den ersten beiden Runden mit Kicks auf Distanz und punktete ihn mit Schlägen aus.

Nach einer halben Minute in der dritten Runde schlug Romero Whittaker plötzlich mit einer Rechten nieder. Whittaker kam auf die Beine zurück und revanchierte sich mit einem Ellenbogenstoß. Romero traf erneut mit Schlägen, aber dann rüttelte Whittaker ihn mit einem Kopftritt durch.

Whittaker punktete auch in der vierten Runde mit Schlägen und Kicks, aber zum Ende hin erzielte Romero nochmals Wirkungstreffer. In der fünften Runde schlug Romero Whittaker erneut nieder, aber der Champion überstand den Angriffssturm, sodass die drei Punktrichter über das Ergebnis entscheiden mussten. Sie werteten den Kampf einmal mit 48-47 für Romero und zweimal mit 48-47 für Whittaker, der damit seinen neunten Sieg in Folge feierte.

„Yoels Schläge fühlen sich an, als würde man von einem Lastwagen überfahren“, sagte Whittaker nach dem Kampf. „Ich musste irgendwie überleben und ein Comeback starten. Es war ein enger Kampf, aber ich habe ihn oft getroffen und denke, ich habe in drei von fünf Runden genug getan, um zu gewinnen.“

Covington gewinnt Interimstitel im Weltergewicht

Der redefreudige Colby Covington ließ seinen Worten Taten folgen und bezwang den Brasilianer Rafael Dos Anjos, einen ehemaligen Weltmeister im Leichtgewicht, im Kampf um den vakanten Interimstitel im Weltergewicht einstimmig nach Punkten (49-46, 48-47, 48-47).

Covington machte von Beginn an Druck und holte Dos Anjos in den ersten drei Runden mit Takedowns von den Beinen und kontrollierte ihn am Zaun des Octagons. Dos Anjos klingelte ihn in der vierten Runde mit einer Linken an und brachte ihn zu Boden. Covington setzte in der fünften Runde seine Strategie weiter fort und fuhr anschließend den einstimmigen Punktsieg ein.

Danach forderte Covington den amtierenden Weltmeister im Weltergewicht heraus, seinen ehemaligen Trainingspartner Tyron Woodley – und er kündigte an, den amerikanischen Präsidenten Donald Trump mit seinem Gürtel im Weißen Haus zu besuchen.

„Von diesem Moment habe ich immer geträumt“, sagte Covington. „Das ist mein Moment und niemand kann dagegen etwas unternehmen. Sagt Tyron Woodley, dass seine Zeit abgelaufen ist. Das hier ist der echte Gürtel. Er hätte heute Abend gegen mich kämpfen sollen, aber er ist nicht aufgetaucht. Ich bin der Weltmeister im Weltergewicht! Ich bin der neue König!“

Holm kehrt in Erfolgsspur zurück

Holly Holm, eine ehemalige Weltmeisterin im Bantamgewicht, setzte sich bei UFC 225 im Federgewicht gegen die debütierende Australierin Megan Anderson einstimmig nach Punkten (30-27, 30-26, 30-26) durch. Anderson machte im Standkampf einen soliden Eindruck, aber Holm verlagerte das Geschehen immer wieder auf die Matte und zeigte ihr dort ihre Grenzen auf.

„Das war ein wichtiger Kampf“, sagte Holm nach ihrem ersten Sieg seit der Niederlage im Titelkampf gegen Cris Cyborg. „Ich hasse es, zu verlieren und stehe danach immer unter sehr großem Druck. Der Kampf lief so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Viele Menschen wissen nicht, dass ich auch gut ringen kann.“

Senkrechtstarter Tuivasa bleibt ungeschlagen

Der Australier Tai Tuivasa feierte gegen den Weißrussen Andrei Arlovski, einen ehemaligen Weltmeister im Schwergewicht, den zehnten Sieg im zehnten Profikampf. Tuivasa schlug Arlovski zwar in der ersten Runde nieder, doch nach neun Siegen in der ersten Runde musste er bei UFC 225 erstmals über die volle Distanz gehen. Nach einem 15 Minuten langen Schlagabtausch bekam Tuivasa den einstimmigen Punktsieg (29-28, 29-28, 29-28) zugesprochen.

„Ich finde, ich habe gezeigt, wo ich in der Rangliste stehe“, sagte Tuivasa im Anschluss. „Andrei Arlovski ist eine Legende und ein ehemaliger Weltmeister. Er ist eines der härtesten Schwergewichte aller Zeiten. Ich weiß nicht, was als nächstes ansteht, aber eines steht fest: Ich werde in der Schwergewichtsklasse noch für viel Furore sorgen und schon bald zurückkehren!“

CM Punk verliert zweiten Kampf

In seiner Heimatstadt Chicago trat der ehemalige WWE-Superstar CM Punk gegen Mike Jackson zu seinem zweiten MMA-Kampf an. Jackson bestimmte die erste Runde im Stand, aber am Ende des Durchgangs konnte CM Punk ihn auf den Boden verfrachten.

In der zweiten Runde klingelte Jackson den Profi-Wrestler mit einer Rechten an. Dann warf er ihn auf die Matte und bearbeitete ihn mit Ground and Pound. CM Punk bewies in der dritten Runde, dass er ein Kämpferherz besitzt, aber Jackson dominierte das Duell bis zum Schluss. Anschließend erklärten ihn die Punktrichter einstimmig zum Sieger (30-26, 30-26, 30-26).

„CM Punk ist ein harter Bursche, ich zolle ihm meinen Respekt“, sagte Jackson. „Ich wusste, dass ich ihn entweder vorzeitig besiegen oder dominieren musste. Ich bin recht hübsch und mag es nicht, getroffen zu werden. Also habe ich ihn unter Druck gesetzt und den Sieg eingefahren.“

Das Vorprogramm von UFC 225

Curtis Blaydes bezwang den Niederländer Alistair Overeem nach 2:56 Minuten der dritten Runde durch technischen Knockout.

Die Brasilianerin Claudia Gadelha erkämpfte sich gegen Carla Esparza einen geteilten Punktsieg (29-28, 28-29, 29-28).

Der Bosnier Mirsad Bektic gewann gegen Ricardo Lamas geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 30-27).

Chris de la Rocha setzte sich gegen Rashad Coulter nach 3:53 Minuten der zweiten Runde durch technischen Knockout durch.

Anthony Smith knockte Rashad Evans nach 0:53 Minuten der ersten Runde mit einem Kniestoß aus.

Sergio Pettis besiegte Joseph Benavidez geteilt nach Punkten (28-29, 29-28, 30-27).

Der Brasilianer Charles Oliveira brachte Clay Guida nach 2:18 Minuten der ersten Runde mit einem Guillotine Choke zur Aufgabe.

Dan Ige bezwang Mike Santiago nach 0:50 Minuten der ersten Runde durch technischen Knockout.

Multimedia

Kürzlich
Dana White recaps Season 2 of Dana White's Tuesday Night Contender Series.
08.08.2018
Watch as Dana White hands out four contracts during Week 8 of Season's Dana White's Tuesday Night Contender Series.
07.08.2018
Re-live the thrill and the agony from an incredible night of fights at UFC 227: Dillashaw vs. Garbrandt 2 with this UFC FIGHT PASS Original series.
07.08.2018
The wait is finally over as former two-division champion Conor McGregor returns to the Octagon to face undefeated lightweight champion Khabib Nurmagomedov in an epic main event that headlines UFC 229 on October 6 live on Pay-Per-View.
07.08.2018