Gustafssons Greatest Hits


Der Schwede Alexander Gustafsson hofft, dass aller guten Dinge drei sind, wenn er in der Nacht zum 30. Dezember im Hauptkampf von UFC 232 in Las Vegas gegen seinen langjährigen Rivalen Jon Jones um den vakanten Weltmeistertitel im Halbschwergewicht antritt. „The Mauler“ bestritt schon epische Titelkämpfe gegen Jones und Daniel Cormier und hat sich nun vorgenommen, die USA nicht ohne den Gürtel zu verlassen, dem er seit seinem UFC-Debüt im Jahr 2009 hinterherjagt. Wie seine UFC-Karriere in den letzten neun Jahren verlaufen ist? Das erfahrt ihr hier.

Jared Hamman
UFC 105 – 14. November 2009 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Mit einer Profibilanz von 8-0 debütierte Gustafsson gegen Jared Hamman im Octagon. 2009 galt er als vielversprechendes Talent, aber seine bisherigen Gegner hatten nicht unbedingt UFC-Kaliber. Niemand wusste so recht, was von ihm zu erwarten war, als er gegen den ebenfalls debütierenden Hamman kämpfte, der mit einer Profibilanz von 11-1 in die UFC kam. Und dann schlug Gustafsson ihn in nur 41 Sekunden KO und feierte seinen ersten Sieg im Octagon.

Mauricio Rua
UFC on FOX – 8. Dezember 2012 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Fünf Monate nach seinem UFC-Debüt zeigte Phil Davis dem jungen Schweden seine Grenzen im Ringen und Bodenkampf auf, als er ihn in der ersten Runde zur Aufgabe zwang. Gustafsson ließ sich davon nicht entmutigen, sondern begann sogar, mit Davis zu trainieren. Er gewann anschließend fünf Kämpfe in Folge, vier davon vorzeitig. Das führte ihn zu einem Duell mit Ex-Weltmeister Mauricio „Shogun“ Rua. Es war der bis dato größte Kampf in Gustafssons Karriere und er gewann ihn einstimmig nach Punkten.

Jon Jones
UFC 165 – 21. September 2013 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Mit dem Sieg über Shogun verdiente sich Gustafsson einen Weltmeisterschaftskampf im Halbschwergewicht gegen den unantastbaren Jon Jones, der zuvor Rua, Quinton „Rampage“ Jackson, Lyoto Machida, Rashad Evans, Vitor Belfort und Chael Sonnen dominiert hatte. Gustafsson machte es Jones so schwer wie kein anderer seiner Gegner und hätte sogar beinahe den Sieg davongetragen. Letzten Endes gewann Jones jedoch einstimmig nach Punkten. Die beiden zeigten einen der besten Kämpfe der UFC-Geschichte und Gustafsson etablierte sich trotz der Niederlage als eines der besten Halbschwergewichte der Welt.

Jimi Manuwa
UFC Fight Night – 8. März 2014 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Sechs Monate nach der epischen Schlacht gegen Jones kehrte Gustafsson zurück und kämpfte gegen den Briten Jimi Manuwa, der später sein Trainingspartner werden sollte. Gustafsson bewies, dass ihn die Niederlage nicht aus der Bahn geworfen hatte. Er bezwang Manuwa durch technischen Knockout und erhielt dafür gleich zwei Boni.

Daniel Cormier
UFC 192 – 3. Oktober 2015 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Im Januar 2015 führte Gustafsson eine große Veranstaltung in seiner Heimatstadt Stockholm an, doch sein Gegner Anthony „Rumble“ Johnson besiegte ihn in knapp zwei Minuten. Aufgrund diverser Umstände bestritt er als nächstes dennoch seinen zweiten Weltmeisterschaftskampf, diesmal gegen Daniel Cormier. Gustafsson verlangte auch ihm fünf Runden lang alles ab, doch wie schon gegen Jones entschieden sich die Punktrichter gegen ihn. Gustafsson hatte zweimal bewiesen, dass er mit den beiden besten Halbschwergewichten der Welt mithalten kann, aber was musste er tun, um sie zu besiegen?

Jan Blachowicz
UFC Fight Night – 3. September 2016 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Fast ein Jahr nach der Niederlage gegen Cormier kehrte Gustafsson zurück und stellte sich dem Polen Jan Blachowicz. Trotz der längeren Pause trat er in Topform auf und fuhr einen einstimmigen Punktsieg ein, der ihn in die Erfolgsspur zurückbrachte.

Glover Teixeira
UFC Fight Night – 28. Mai 2017 (Auf UFC FIGHT PASS ansehen)
Der Knockout-Sieg gegen Glover Teixeira ist vielleicht Gustafssons am meisten beeindruckender Erfolg seiner UFC-Karriere. Gustafsson griff präzise und vielseitig an und bezwang den zähen Brasilianer schließlich in der fünften Runde. Damit bewies er, dass er für den Rückkampf gegen Jones mehr als bereit ist.

Watch Past Fights

Samstag, April 20
St Petersburg, Russia

Multimedia

Kürzlich
Take a sneak peek behind the scenes of UFC 235: Jones vs Smith.
05.03.2019
Derrick Lewis earned a Performance of the Night bonus with a knockout victory over Marcin Tybura at Fight Night Austin last year. Lewis faces former heavyweight champion Junior Dos Santos in the main event of Fight Night Wichita on March 9.
05.03.2019
Take a slow-motion trip through some of the highlights from UFC 235 this past weekend featuring Jon Jones, Kamaru Usman and more.
04.03.2019
Watch Jon Jones backstage after his victory at UFC 235.
02.03.2019